30 % der Ad-Impressions (US) kommen über soziale Netzwerke - Futurebiz.de

30 % der Ad-Impressions (US) kommen über soziale Netzwerke

Nicht nur Kampagnen, Customer-Service und Community-Management sind Treiber von sozialen Netzwerken, ob man es hören will oder nicht, auch Anzeigen bilden einen großen Bestandteil von vielen sozialen Netzwerken.

Kleiner Perkins hat im Rahmen seiner „Internettrends 2011“ die Verteilung von Ad Impressions in den USA ermittelt und soziale Netzwerke, ein Großteil wird auf Facebook zurück fallen, kommen auf 30% aller Impressionen. Damit nehmen Facebook & Co. die Führungsposition ein und Internetportale können mit diesem Wachstum nicht mehr mithalten und kommen auf 21 %.

Entertainment- und Nachrichtenseiten kommen zusammen auf 25 %, also auch hier ist kein ankommen gegen die sozialen Netzwerke mehr möglich. Betrachtet man sich den CPM (Cost per Mile oder eher als Tausenderkontaktpreis bekannt) der verschiedenen Bereiche, kommen soziale Netzwerke auf einen Wert von $ 3,80.

Die gesamte Präsentation findet ihr hier

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Echt erstaunlich, wenn man mal bedenkt, dass es vor Facebook und Twitter sicher nicht mehr als 1-stellig war.

Deine Meinung?