51 % der Internetnutzer sind bei Facebook. 26 % bei Google+ - Futurebiz.de

51 % der Internetnutzer sind bei Facebook. 26 % bei Google+

Über die Hälfte der Internetnutzer hat sich 2013 mindestens 1x pro Monat bei Facebook eingeloggt. Damit liegt Facebook wenig überraschend an der Spitze und der Wert soll sich zum Jahresende bis auf 60 % steigern.

Auf dem zweiten Platz folgt bereits Google+ mit 26 %. Knapp dahinter liegt YouTube mit 25 %.

Verteilung Internetnutzer soziale Netzwerke 2013

Twitter (22 %) wächst am schnellsten und die Anzahl der aktiven Nutzer ist im Untersuchungszeitraum um 40 % gestiegen! Prinzipiell lässt sich sagen, dass nur internationale Netzwerke wachsen. Das gilt für Twitter, Facebook und Google+, aber auch für LinkedIn und Pinterest.

Die Zahlen liefern einen guten Überblick über die Aktivität der Nutzer, haben aber keinerlei Aussage über die Verweildauer. Hinzu kommt auch die Problematik, wie ein aktiver Nutzer ermittelt wird. Melde ich mich bei Google an, bin ich auch ein aktiver Google+ Nutzer. Nutzer ich einen Facebook (oder Twitter) Login auf einer externen Webseite, bin ich ein aktiver Nutzer. Facebook und Twitter haben den Vorteil, dass über Schnittstellen häufig auch Inhalte durch die Nutzer veröffentlicht werden. Somit wird aus einem aktiven Nutzer, auch ein Nutzer der mit der Plattform interagiert und für Reaktionen in seinem Umfeld sorgt.

In der Studie von global web index tauchen auch die VZNetzwerke auf und zwar mit dem höchsten Nutzerrückgang. Lokale Netzwerke haben aber nicht nur in Deutschland Probleme. In Frankreich, Spanien, Holland und auch in China sieht die Entwicklung ähnlich aus. Qzone ist das einzige Netzwerk aus China, welches im vergangenen Quartal wachsen konnte. Für die weiteren lokalen Netzwerke ist der übermächtige Wettbewerber nicht Facebook, sondern Qzone.

Ausnahmen sind vkontakte (Russland) und Eyny (Taiwan), die nach wie vor über ein beachtliches regionales Wachstum verfügen. Beide Märkte sind für Facebook äußerst interessant und neben Indien und Brasilien, bietet Russland noch sehr großes Entwicklungspotenzial für Facebook.

GlobalWebIndex – Stream Social Q1 2013 – Report preview from GlobalWebIndex
Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

  1. […] user-gruppen werden ausgeschlossen – wie beispielsweise du, liebe lesterschwester, aus den 49% weltweiten internetnutzerInnen die nicht auf facebook sind. und wenn mark zuckerberg von heute auf morgen die gratis […]

  2. […] Google+ — Was ist Google+? [2] 51 % der Internetnutzer sind bei Facebook. 26 % bei Google+ | Stand: 16.5.2013 [3] Google+ – Riesige Coverbilder und noch mehr Änderungen nach dem aktuellen […]