Analyse: Verlieren Apps mit dem neuen Layout Reichweite oder Bedeutung? - Futurebiz.de

Analyse: Verlieren Apps mit dem neuen Layout Reichweite oder Bedeutung?

Ab dem 10. März werden mit der Verlagerung der Navigation in die linke Spalte der Fanpage die Reiter verschwinden. Viele werden nun befürchten, dass damit die Reichweite der (Tab) Anwendungen abnimmt und damit insgesamt Anwendungen als Ergänzung der Facebook Seite an Bedeutung verlieren.
Dies ist aber nicht der Fall, denn bei funktionaler Betrachtung ändert sich nach unserer Bewertung die Bedeutung der Anwendungen aus folgenden Gründen nicht:

a) individuelles Layout
Vor allem als Landing Tab kann eine Anwendung der Fanpage ein individuelles Layout geben. Die Einstellung einer Anwendung als Startseite wirkt sich aber stets nur für Nicht-Fans aus, da Fans immer auf die Pinnwand geleitet werden (Für diese Einstellung als Landing Tab ist es aber irrelevant, ob sich die Anwendung in der Reiternavigation befindet oder nicht – denn der Nicht-Fan gelangt ja ohne click direkt auf die als Landing-Tab angelegte Anwendung).

b) virale Funktionen
Eine Anwendung unterstützt vor allem die virale Verbreitung der Fanpage (neue Fans) und überwindet so die Schwäche der Fanpage, dass nur über die Teilen Funktion Inhalte an Freunde gelangen, die nicht schon Fan der Seite sind (Merke: Ein Kommentar oder ein Like ist für die Freunde des Nutzers NICHT sichtbar, wenn diese nicht schon ohnehin Fan sind). Für die Erfüllung dieser viralen Funktion muss die Anwendung aber vor allem selbst Reichweite haben.

Bei einer funktionalen Betrachtung kommt es daher darauf an, wie eine selbst Anwendung überhaupt Reichweite erhält !

Reichweite erhält die Anwendung vor allem

(1) post in den Newsfeed
Die Seite kann in den Newsfeed der Fans posten und dabei den link auf die Anwendung übergeben. Über solche Teaser kann es die Fanpage erreichen, dass die Fans die Anwendung über den link direkt aufrufen.

(2) virale Verbreitung
Bei entsprechend viralem Design der Anwendung wird diese die Nutzer der Anwendung dazu verleiten, in den Newsfeed der eigenen Freunde zu posten und so für eine virale Verbreitung (i.e. Reichweite) zu sorgen.

Last but not least kann die Anwendung Reichweite über Anzeigen erhalten.

Wir können also entwarnen: Reichweite erfährt die Anwendung nur zu einem geringen Teil durch click der Fans auf den Reiter; und die meisten posts der Fanpage liest der Fan ohnehin in seinem Newsfeed (und nicht auf der Fanpage selbst).
Zum anderen – und dies dürfte entscheidend sein – wird eine Fanpage nicht wie eine Webseite genutzt; d.h. Nutzer bewegen sich weitaus weniger in Navigationselementen auf der Fanpage vergleichen mit Webseiten. Der „optische Anker“ einer Reiternavigation sollte daher nicht überschätzt werden.
Fazit: Fanpages sind eben keine Webseiten sondern funktionieren im Kontext des Facebook Newsfeeds. Also keine Panik, der relaunch der Fanseiten entwertet nicht die Anwendungen.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?