Über 70 % aller Facebook Anzeigen landen im News Feed - Futurebiz.de

Über 70 % aller Facebook Anzeigen landen im News Feed

Früher waren Anzeigen in der rechten Spalte die einzige Möglichkeit von Unternehmen. Dann wurden Facebook News Feed Anzeigen eingeführt. Mit großem Erfolg. Ergebnis hiervon ist, dass Unternehmen ihre Anzeigenbudgets in den News Feed verlagern und von der rechten Spalte abziehen.

Facebook News Feed Anzeigen Wachstum

Socialbakers hat jetzt ermittelt, wie enorm News Feed Anzeigen zugelegt haben. 2012 lag der Anteil bei knapp 50 % und in 2013 sind es ca. 70 %.

Die mobile Facebook Nutzung lässt Unternehmen kaum eine andere Wahl. Die Verweildauer wandert hinzu Mobile und hier sind die News Feed Anzeigen die einzige Option für Unternehmen.

Des Weiteren hat sich das Verständnis für Facebook geändert und die Bewerbung von Beiträgen rückt für immer mehr Unternehmen in den Vordergrund. 77 % der Reichweite von Seiten wird durch Anzeigen generiert. Ein großer Anteil geht an Anzeigen für Seitenbeiträge.

Facebook Anzeigen gehören zu Facebook Marketing dazu und der effektivste Ort ist der News Feed. Die Unterschiede in der Darstellung (News Feed und rechte Spalte) sind so groß, dass man sich fragen muss, wie lange die rechte Spalte in dieser Form noch besteht. Anzeigen bekommen hier weniger Aufmerksamkeit, werden mobil nicht unterstützt und können nicht mit Dark Posts verknüpft werden.

Die Dominanz der Newsfeed Anzeigen sorgt auch dafür, dass die Qualität der rechten Spalte stagniert.

Video Anzeigen sind ein weiteres Signal von Facebook, dass der News Feed sowohl für Unternehmen, als auch für Facebook die besten Resultate erzielt.

Es wird sicherlich noch die eine oder andere Änderung für die rechte Spalte geben. Momentan kann sie aber nicht mehr mit dem News Feed mithalten. Unternehmen haben das erkannt und setzen die rechte Spalte meist nur noch als Ergänzung zu News Feed Anzeigen ein.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?