Anzeigen laufen heiß - Futurebiz.de

Anzeigen laufen heiß

In der Weihnachtszeit werden die Anzeigenplätze knapp und teuer. Und es kommen jetzt viele Anzeigen rein, die aus Facebook rauslinken und offenbar eher perfomance als social getrieben sind. Aber die lead genenierung scheint sich ja (noch) zu lohnen. Das ist eigentlich erstaunlich, da die Anzeigenpreise derzeit recht hoch sind. Und wer einfach nur einen paarungswilligen Internetnutzer erreichen möchte, muss ja nicht auf Facebook werben; aus unserer Sicht macht die Buchung auf Facebook vor allem dann Sinn, wenn ich einen (aktiven) Facebook Nutzer ansprechen möchte, z.B. um so einen Dialog zu initialisieren.

Hier einige Beispiele von heute:

Bildschirmfoto 2012-12-19 um 11.39.07

So viel Fleisch setzt andere unter Zugzwang – was liegt da näher also auch für alkoholische Getränke noch schnell ein hübsches Mädchen auf die Bühne zu heben. Macht ja nichts, dass dies mit dem Produkt nichts zu tun hat.

Da kann dann Immobilienscout nur mit zwei Fliegen gleichzeitig mithalten – Kinderwunsch und Gewinnspiel. Ach nein, Kinderwünsche sind gemeint. Sorry.

Und was bleibt dann für Aktion Mensch noch übrig? Ein ipad …. natürlich im Adventskalender.

__________________________________________
+++ Futurebiz Workshops +++

Social CRM, open graph, mobile, Analytics, Monitoring
Frühbucher ab jetzt möglich: Termine und Anmeldung

Geschäftsführer der Agentur BRANDPUNKT sowie Gründer / Autor von Futurebiz.
Brandpunkt ist eine Berliner Agentur für Digitale Markenführung & Social Media.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?