Keine Lust auf Werbung im TV: Facebook, Instagram & WhatsApp erobern die Werbepausen - Futurebiz.de

Keine Lust auf Werbung im TV: Facebook, Instagram & WhatsApp erobern die Werbepausen

Foto von Tina Rataj-Berard auf Unsplash

Wie nutzt ihr euer Smartphone beim Fernsehen? Als klassischen Second Screen? Oder hat sich euer Smart TV zum Second Screen entwickelt und das Smartphone erhält die größere Aufmerksamkeit?

Diese Fragen hat Facebook jetzt in einer Studie analysiert. Dabei wurde einmal das Verhalten während Werbepausen und während TV Formaten ohne Werbung ausgewertet. Wie ihr euch vielleicht denken könnt, erhalten Smartphones sehr viel Aufmerksamkeit und das TV Programm wird immer mehr zur Ergänzung.

28 % der Zeit, in der eine TV Sendung läuft,  widmen wir uns unseren Smartphones. Startet die Werbepause, erhöht sich der Wert auf über 50 %. Dieses Verhalten kennt ihr wahrscheinlich von euch selbst. Warum Facebook die Zahlen veröffentlicht liegt auf der Hand. Es geht um die TV Werbegelder und wenn sich Menschen während der Werbepause auf ihr Smartphone konzentrieren, sinkt natürlich die Wahrnehmung der ausgestrahlten Spots.

Das Smartphone übernimmt die Werbeblöcke im TV

Aber was machen wir mit unserem Smartphone beim Fernsehen?

Aufmerksamkeit während TV Werbung geht an Faceboo

Facebook hat sechs Länder in der Studie untersucht. Darunter auch Deutschland. Bei uns sieht es noch etwas anders aus als beispielsweise in Brasilien. Hier nutzen über 67 % ihr Smartphone während der Werbung. In Deutschland sind es 44,8 %.

Soziale Netzwerke sind die Feinde der TV Werbung

Facebook und Google dominieren die App Stores und unsere mobile Nutzungszeit. Das zeigt sich auch in dieser Studie. Wenn wir uns vom TV Programm gelangweilt fühlen oder von unseren Smartphones abgelenkt werden, geht ein Drittel der Zeit an soziale Netzwerke. Zusätzlich verschicken und lesen wir noch ein paar Nachrichten in Messaging Apps, spielen mobile Games, suchen bei Google nach Informationen, oder sind in Online-Shops unterwegs.

Mobile App Nutzung TV Studie 2018

55 % der Zeit geht an eine mobile App aus dem Facebook Universum. Also entweder an Facebook, Instagram, WhatsApp oder den Facebook Messenger.

Das Video der Eyetracking-Studio zeigt ein typisches Verhalten, in dem ihr euch bestimmt erkennen könnt. Die Aussage von Facebook ist, dass Marken und Unternehmen darauf achten müssen, wo die Aufmerksamkeit der Zielgruppe liegt. Logisch.

Je jünger die Zuschauer sind, umso mehr Zeit geht an das Smartphone.

Facebook und WhatsApp statt TV Werbung

Facebook kämpft um die TV Werbebudgets und hat viele Argumente auf seiner Seite. Viele davon sind bekannt, werden jetzt aber nochmals durch Zahlen gestärkt. Die simple Eyetracking-Studio ist deshalb so spannend, weil man sich sofort an sein eigenes Verhalten erinnert fühlt.

Wer viel TV Werbung schaltet, kann sich glücklich schätzen, dass ein Großteil der Aufmerksamkeit an soziale Netzwerke und nicht an mobile Games geht. Hier ist die „Ablenkung“ noch deutlich größer.

Facebook spricht immer von einer Ergänzung zur TV Werbung. Dass die Smartphone-Zeit während dem Fernsehen weiter steigen wird, sollte niemanden überraschen. Die Position von Facebook wird sich somit weiter verbessern und der Kampf um die Aufmerksamkeit hat in meinen Augen einen klaren Favoriten und dieser heißt nicht TV.

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.