Autoplay im News Feed: Facebook Videoanzeigen und Nutzervideos starten automatisch - Futurebiz.de

Autoplay im News Feed: Facebook Videoanzeigen und Nutzervideos starten automatisch

Facebook hat den offiziellen Test von Facebook News Feed Videoanzeigen bestätigt. Viele Informationen sind über das neue Anzeigenformat bereits bekannt. 15 Sekunden Laufzeit, Autoplay ohne Sound und Ausgabe sowohl im stationären und mobilen News Feed.

Facebook Videoanzeigen

Bildquelle: Screenshot

Bis jetzt hat Facebook mit der Autoplay Funktion für Nutzervideos experimentiert. Wir konnte bisher kein Video sehen, welches die Funktion unterstützt. Auch nicht der Beta Version von Facebook für Android. Die Tests mit Nutzervideos waren erfolgreich und haben zu mehr Views und Interaktionen mit dem Inhalt geführt. Um über 10 % sollen diese Werte gestiegen sein.

Autoplay scheint auf Facebook zu funktionieren und jetzt kommt der logische nächste Schritt. Facebook Video Anzeigen. Die Videoanzeigen werden klar als Werbung gekennzeichnet und ordnen sich in den News Feed ein. Von Instagram sind wir die Funktionsweise von Autoplay gewöhnt und auf Facebook wird es uns genauso gehen. Facebook wird die Autoplay Funktion nicht nur für Anzeigen einsetzen! Wie im bisherigen Test werden auch Videos von Nutzern und verifizierten Seiten automatisch abgespielt. Es liegt auf der Hand das ein Video, welches automatisch startet, im News Feed mehr auffällt, als Vorschaubilder von YouTube und Vimeo.

Für Unternehmen mit verifizierten Seiten werden Facebook Videos somit deutlich aufgewertet. Auch einige Entertainment und Sportseiten werden in den Genuss der Funktion kommen.

Anfangs wird der Aufschrei durch die Nutzer groß sein. Auf Instagram hat sich die Verärgerung bereits nach wenigen Tagen gelegt und mittlerweile ist es vollkommen normal. Man muss aber auch sagen das es sich für den Facebook News Feed um eine große Änderung handelt und das besonders Facebook Videoanzeigen von den Nutzern kritisch betrachtet werden. Aus diesem Grund wird Facebook das Anzeigenformat auch nur für bestimmte Unternehmen zur Verfügung stellen, beziehungsweise bei der Erstellung mitwirken. Facebook Videoanzeigen richten sich an die Unternehmen, die auch mit Logout Anzeigen und „Reach Blocks“ arbeiten. Die Kosten für das neue Anzeigenformat werden dementsprechend ausfallen und befinden sich auf einem anderen Level als hervorgehobene Seitenbeiträge.

Facebook Videoanzeigen sind für eine breite Masse an Nutzern bestimmt und werden als „Premium Anzeigenformat“ bezeichnet. Wie wir finden eine richtige Entscheidung, den Facebook und den Nutzern ist nicht geholfen, wenn jeder Videoanzeigen für den News Feed buchen kann.

Neben der Performance der Videoanzeigen wird Facebook auch genau die Entwicklung von Nutzervideos beobachten.

Wie die Videos aussehen könnt ihr euch bei TechCrunch ansehen.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?