Bing integriert Facebook Fotos in die Suche - Futurebiz.de

Bing integriert Facebook Fotos in die Suche

Facebook und Bing, oder besser Facebook und Microsoft verstehen sich bekanntermaßen prächtig. Am deutlichsten wird das bei der Facebook Suche und Orten, die mit Bing Suchergebnissen und Bing Maps arbeiten. In den USA ist man bereits einen Schritt weiter und hat der Bing-Suche eine umfangreiche Facebook-Anbindung spendiert. Ob das Feature aber jemals in Deutschland verfügbar sein wird, wage ich so langsam zu bezweifeln.

Zum Glück herrscht bei der Partnerschaft kein Stillstand und so spendiert Bing seinen Nutzern eine neue Funktion: FriendPhotos.

FriendPhotos durchsucht euren Newsfeed nach sämtlichen Fotos, deswegen  auch die Permission für den Feed-Zugriff. Ihr könnt die Fotos zusätzlich nach Facebook Seiten und Freunden filtern.

Tippt ihr den Namen eines Facebook Freundes in die Suche ein, könnt ihr deren Fotos direkt ansteuern. Sämtliche Fotos können direkt aus Bing heraus kommentiert und geteilt werden. Da Bing die Fotos übersichtlicher als Facebook darstellt, ist FriendPhotos eine gute Alternative zur offiziellen Foto-Suche.

Ob Fotos angezeigt werden oder nicht, hängt von den jeweiligen Privatsphäreeinstellungen der Beiträge ab.

via & via

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Bing mit integrierter Facebook Suche « LinkedInsider Deutschland

  2. Soso, d.h. wer weiterhin durch die Veröffentlichung von Bildern auf Facebook Rechte Dritter verletzt begibt sich nun in noch größere Gefahr weil diese Bilder dann auch noch öffentlich/weltweit für jeden (auch ohne Facebook-Account) einsehbar sind. Jetzt wirds richtig spannend 😉

Deine Meinung?