Der Wert von Influencer Marketing

Der Wert von Influencer Marketing – Gastbeitrag von Influencer.db

Influencer Marketing ist der neue Trend im Content Marketing. Für Marken stellt sich zu Beginn die Frage, welche Formen der Zusammenarbeit mit Influencern sinnvoll bzw. möglich sind. Und wie der Erfolg gemessen werden kann. Der heutige Gastbeitrag von Robert Levenhagen von INFLUENCER.DB stellt drei der am weitesten verbreiteten und erfolgreichsten Arten der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Influencern vor.

Influencer Marketing mit OnePiece auf Instagram

 

Produktbezogene Influencer Kooperationen

Produktbezogene Influencer haben das Ziel, dass Influencer ein oder mehrere Postings mit einem oder mehreren Produkten erstellen. Der Influencer bleibt dabei natürlich seiner Bildsprache treu und sollte nur Produkte vorstellen, die glaubwürdig empfohlen werden können. Ein aktuelles Beispiel für diese Art der Zusammenarbeit liefert OnePiece. In einer Profilanalyse läßt sich erkennen, dass durch die massive Zusammenarbeit mit Influencern die vorher stagnierende Followerzahl wieder gesteigert werden konnte. Umgerechnet in Earned Media entspricht die etwa einem Media Wert von über 100.000 USD für die letzten 4 Wochen.

Themenbezogene Influencer Kooperationen

Für Retailer sind produktbezogene Kooperationen oft nicht zielführend, da die Marke immer die größere Aufmerksamkeit im Bild genießen wird. Es gilt also in einer kreativen Gestaltung das Einkaufserlebnis und die Markenidentität über Inhalte greifbar zu machen und so die eigene Marke emotional aufzuladen. Otto etwa hat derzeit über den hauseigenen Fashionblogs Twoforfashion  eine Kampagne laufen, über bis dato die Followerzahl auf Instagram um 25% gesteigert werden konnte. Dies entspricht einem Medienwert von 6.413 USD, was für das kleine Contentportal des E-Commerce-Riesen nicht zu verachten ist (disclosure: Brandpunkt als Betreiber von futurebiz ist als Agentur involviert).

Aktivitätsbezogene Influencer Kooperationen

Manchmal reichen auch Themen nicht aus, um die eigene Zielgruppe zu aktivieren. Deshalb hat ReebokGermany  im Rahmen der weltweiten BeMoreHuman-Kampagne mit Influencern auf Instagram gearbeitet, um die digitale Zielgruppe mal ein wenig zum Sportlichsein zu motivieren. Innerhalb von 8 Wochen wurde dabei die Followerzahl mehr als verdoppelt und ein Earned Media Value von 18.636 USD erzeugt.

Geschäftsführer der Agentur BRANDPUNKT sowie Gründer / Autor von Futurebiz.
Brandpunkt ist eine Berliner Agentur für Digitale Markenführung & Social Media.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?