Die (Meine) wichtigsten Ansichten im neuen Newsfeed - Futurebiz.de

Die (Meine) wichtigsten Ansichten im neuen Newsfeed

Über den neuen Newsfeed wurde schon viel berichtet. Ein Artikel von Netzwertig hat mich dazu veranlasst, mir auch ein paar Gedanken über mein Nutzerverhalten im neuen Newsfeed zu machen. Martin lobt zwar das Design, funktional hat sich in seinen Augen aber nicht viel verändert.

Es hat sich schon etwas verändert, problematisch ist nur, wie die Änderungen präsentiert, oder besser versteckt werden. Der Ticker, den doch mehr Nutzer lieb gewonnen hatten als wir vermutet haben, ist nahezu komplett verschwunden. Einzelne Feed Ansichten sollen den Ticker ersetzen. Aber tun sie das?

Facebook Newsfeed - Welche Feedansichten nutzt ihr?

Ich habe den neuen Newsfeed jetzt seit etwas mehr als drei Wochen und ich nutze maximal fünf unterschiedliche Ansichten.

  • Standardansicht
  • Neueste Meldungen
  • Enge Freunde
  • Alle Meldungen
  • diverse Listen

Die Feeds für Fotos, Musik, Spiele und Gruppen sind zwar interessant, aber außer bei einem anfänglichen Test, habe ich sie nie mehr aufgerufen. Gleiches gilt für Abonnements. In dieser Ansicht werden alle Beiträge von verbunden Seiten und abonnierten Nutzern angezeigt. Da ich schon länger mit Listen arbeite, brauche ich die Ansicht nicht. Im Gegenteil. Die ungefilterte Ansicht bringt in meinen Augen mehr Nach- als Vorteile mit sich.

Ich verwende exakt die gleichen Ansichten, wie vor dem Relaunch des Newsfeeds. Speziell wenn man nur mal kurz checken möchte, was gerade auf Facebook los ist, werden Nutzer nicht in einzelne Feeds für Musik wechseln. Der Newsfeed Filter sorgt bereits dafür, dass in der Hauptansicht ein guter Content-Mix besteht, den ich vor allem mobil schätze.

Die Feedansichten haben durchaus ihre Berechtigung, werden im „Facebook Alltag“ aber einfach nicht benötigt. Wenn man sich am Wochenende mal etwas mehr Zeit nimmt, dann bietet beispielsweise der Fotofeed einen Mehrwert. Ich glaube aber nicht, dass Nutzer diese Ansicht täglich verwenden. Auf Musik und Spiele könnte ich persönlich komplett verzichten. Martin schreibt, er hätte die unterschiedlichen Ansichten einfach vergessen. Ich glaube er braucht sie einfach nicht.

Vielleicht würden Nutzer mehr von den einzelnen Feeds Gebrauch machen, wenn sie wie früher die Listen, auch in der linken Spalte sichtbar wären.

Neben der prominenteren Darstellung von Fotos, ist mir aufgefallen, dass ich viel mehr geteilte Links und Likes auf externen Webseiten wahrnehme. Fotos waren schon vor der Umstellung das aufmerksamkeitsstärkste Element. Stationär und mobil. Die Darstellung ist jetzt hübscher und die Integration der Beschreibung in das Bild gefällt mir gut (wenn sie nicht zu lange ist). Die Darstellung von Links hat sich für mich am meisten verändert und verbessert. Bei Open Graph Aktionen sieht es ähnlich aus. Auch hier gefällt mir die Darstellung im neuen Design viel besser.

Das sind alles nur mein Eindrücke und deswegen würde es mich interessieren, wie und ob sich euer Verhalten mit dem neuen Newsfeed verändert hat, oder auf welche Features ihr euch am meisten freut?

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?