Die Polizei auf Facebook - Ein Deutsch-Amerikanischer Vergleich

Die Polizei auf Facebook – Ein Deutsch-Amerikanischer Vergleich

Betrachtet man deutsche und amerikanische Facebook Auftritte, ist häufig ein deutlicher Unterschied in der Präsentation erkennbar. US-Marken sind bunter, moderner, aber auch in einigen Fällen aufdringlicher. Die Kommunikation ist „näher an den Fans“, als bei deutschen Seiten, die oft eine gewisse Distanz wahren.

Ein gutes Beispiel für die differenzierte Auffassung und Präsentation, sind die Seiten vom New York Police Department und der Polizei Hannover. Beide Seiten setzen auf Image-Pflege und Öffentlichkeitsarbeit, die Auftritte könnten aber kaum unterschiedlicher sein.

Es ist sicher Geschmacksfrage, aber die NYPD kann sich unserer Meinung nach wesentlich besser präsentieren und scheint auch mehr Wert auf die Außendarstellung zu legen. Das liegt auch an den kulturellen Unterschieden zwischen Deutschland und den USA. In Amerika werden Polizisten, Feuerwehrmänner und Soldaten in der Öffentlichkeit als Helden dargestellt. In Deutschland sind wir wesentlich zurückhaltender und genau das spiegelt sich auch auf den Facebook Seiten wieder.

Die NYPD nennt Polizisten immer beim Namen und stellt die Personen in den Mittelpunkt der Seite:

„Officers Stephanie Troutman and Joe Derise responded to East 116th Street and 2nd Avenue, where they saw that a passenger inside the livery matched the description transmitted over the radio.“

„Sergeant Regina DeBellis and Police Officer Ernest Diggs of the 1st Precinct Schools Team visited a public school on the Lower East Side of Manhattan Tuesday to familiarize autistic first-graders with uniformed police and help them to learn how and when to cry for help.“

Ein öffentliches Lob für eine/n einzelnen Polizeibeamtin/en wäre auf der Seite von der Polizei Hannover schwer vorstellbar und würde auch nicht in das Gesamt-Konzept passen. Optisch ist die NYPD-Seite wesentlich besser gestaltet. Darum wird es der Polizei Hannover aber auch nicht gehen.

Persönlich gefallen mir viele US-Seiten besser, als ihre deutsches Pendant. Die Optik spielt auf Facebook eine entscheidende Rolle. Der beste Inhalt geht auf Facebook unter bzw. verliert an Wirkung, wenn er nicht entsprechend präsentiert wird. Manchmal übertreiben es US-Seiten ein wenig und die Beiträge wirken aufgesetzt. Die Polizei Hannover wirkt sachlicher und abgeklärter. Sie hat nicht das Ziel Nutzer zu unterhalten, sondern zu informieren. Die NYPD möchte auch Informieren hat aber etwas von einem „TV Magazin“, welches über Stars berichtet.

Ein Vergleich zwischen der Bundeswehr und der U.S. Army fällt ähnlich aus. Die Bundeswehr hat es aber verstanden sich zu präsentieren und ist näher an der US-Seite dran, als die Polizei Hannover.

Wir müssen US-Auftritten nicht alles nachmachen, aber wir können viel von ihnen lernen. Zum Beispiel wie eigene Inhalte aufbereitet und präsentiert werden können. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Bundeswehr sich von der U.S. Army hat inspirieren lassen (mal die Meilensteine ansehen). Die Polizei Hannover ist auf Facebook ein voller Erfolg (sollte sich die Polizei Berlin mal als Beispiel nehmen). Ein paar Elemente vom NYPD würden der Seite dennoch gut stehen und den Auftritt verbessern.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?