Entwickler erhalten Zugriff auf Handy und private Adresse

Facebook schickt sich an, den nächsten Streit mit Datenschützern anzuzetteln. Seit Freitag können Anwendungen nun auch auf die Handy Nr. und die private Adresse der Nutzer zugreifen – sofern der Nutzer dies zuläßt.

Mehr dazu im facebook Developer blog.

Es ist zu erwarten, dass dieser Schritt nicht nur in Deutschland weiteren Protest auslösen wird und in der Tat ist fraglich, ob Facebook hier nicht zu weit geht. Natürlich liegt es in der Hand des Nutzers, der Anwendung dies nicht zu erlauben, aber viele Nutzer werden den Hinweis nicht genau lesen oder im Kontext eines Gewinnspiel einfach auf ok drücken.

Vielleicht ist es doch besser, diese Daten gar nicht erst im Facebook Profil zu speichern …

Kommentare

  1. Timo Fegeler sagt:

    Am besten erst keine Daten im Facebook Profil hinterlassen!