Erst der Anfang - Facebook Mobile wird Umsatz und Gewinn noch deutlich steigern - Futurebiz.de

Erst der Anfang – Facebook Mobile wird Umsatz und Gewinn noch deutlich steigern

Auf Grund der kürzlich veröffentlichten Gewinn- und Umsatzzahlen, kamen einige Stimmen auf, die besagten, dass sich der Wachstum von Facebook verlangsame und die Erwartungen an das 900 Mio. Nutzer Netzwerk zu hoch gesteckt sind.

Das hier auch die steigenden Kosten von Facebook mitverantwortlich sind, haben wir gestern schon erläutert. Für Facebook stellen die niedrigeren Umsatzzahlen kein wirkliches Problem dar, denn eine enorme Geldquelle ist hier noch nicht mit eingerechnet, da Facebook diese noch nicht ausschöpft – Facebook Mobile!



500 Mio. Nutzer verwenden Facebook auch mobil. Bei dieser Zahl wird schnell klar, welches Potenzial hier für Facebook Anzeigen, Premium Ads und Gesponserte Meldungen, besteht. 92 % aller Internetnutzer bevorzugen persönliche Empfehlungen, gegenüber herkömmlichen Werbeanzeigen. Diese Empfehlungen wird Facebook in seinen mobilen Apps ausspielen und somit nicht nur Unternehmen, sondern auch Entwickler stärken.

Neben den Anzeigen werden auch die mobilen Social Channels und die Anbindung zu den Open Graph Applikationen eine entscheidende Rolle spielen. Hier ist Facebook noch am Anfang. Die Kombination von Open Graph Informationen mit mobilen Apps und Anzeigen, die im mobilen Newsfeed dargestellt werden, wird eines der bedeutendsten Umsatzfelder für Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg sein.

Eine weiterer entscheidender Faktor ist Microsoft. Die Partnerschaft zu Facebook wird immer enger und intensiver, nur ist Windows Mobile, vielleicht nicht der optimale Partner, für die Zukunft. Eine Kooperation mit Google ist sehr unwahrscheinlich und auch bei Apple, sieht es aktuell nicht danach aus, dass es zu einer Zusammenarbeit mit Facebook kommen wird (Apple scheint Twitter lieber zu mögen).

Welche Rolle spielt Instagram zukünftig? Facebook rüstet sich für eine weitere mobile offensive und die aktuellen Umsatzzahlen, stellen erst den Anfang für Facebook dar. Mit einer stärkeren Fokussierung auf mobile Technologien, Werbung in den offiziellen Apps und dem Open Graph hat Facebook mächtige Waffen an der Hand.

Die mobilen Clients sind sicherlich noch optimierbar. Facebook muss sich dieser Schwachstelle annehmen, um das volle Potenzial der 500 Mio. mobilen Nutzer auszuschöpfen.

Weitere Features für die offiziellen Apps werden kommen. Facebook wird Unternehmen und Media-Agenturen weitere Targeting-Optionen zur Verfügung stellen, die speziell auf die mobile Nutzung ausgelegt sind. Wo hält sich Nutzer XY gerade auf und welche Anzeige passt zu seinem aktuellen Aufenthaltsort? In diese Richtung wird es gehen und diese Richtung sichert eine rosige Zukunft für Facebook.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare