Facebook Aktivitätenprotokoll – Was erscheint in meiner Timeline (Chronik)?

Eine Frage, die bei der Timeline immer wieder auftaucht ist: Wie kann ich festlegen was in meiner Timeline erscheint?

Ruft man seine Timeline auf, findet man die verschiedensten Aktionen innerhalb Facebooks wieder. Oft wird fälschlicherweise behauptet, dass alles in der Timeline angezeigt wird und es keine Option gibt Inhalte zu blockieren oder zu entfernen.

Eine der wichtigsten Anlaufstellen, speziell kurz nach der Aktivierung der Timeline, ist das Aktivitätenprotokoll. Den Link hierzu findet ihr direkt im Header der Timeline. Klickt ihr auf das Aktivitätenprotokoll, öffnet sich eine chronologische Listenansicht all eurer Aktionen auf Facebook.

Am Ende jeder Zeile könnt ihr über das kleine Kreis-Icon festlegen, ob diese Aktivitäten in der Timeline (Chronik) angezeigt werden sollen oder nicht. Je nach Meldungsart, kann zusätzlich bestimmt werden, welche Kontakte diese Aktivität sehen dürfen und welche nicht.


Man kann sowohl einzelne Beiträge und Aktionen aus der Timeline entfernen, als auch komplette Anwendungen blockieren.

In dem Screenshot sieht man beispielsweise eine Meldung von Yahoo!. Diese Meldung wurde mittels “Frictionless Sharing” in meine Timeline übermittelt. Oft wurde geschrieben, dass “Frictionless-Sharing” nicht kontrollierbar sei und deswegen die Timeline damit zugespammt wird. Falsch, folgend Einstellungen kann man Aktivitätenprotokoll vornehmen (direkt bei der Installation der App, kann man ebenfalls festlegen, in welcher Form und welche Nutzer Inhalte veröffentlicht werden).

Welche Facebook Kontakte können die Aktivitäten sehen?

Sollen Aktivitäten der Open Graph App in der Chronik erscheinen? (zusätzlich kann die App hier auch komplett entfernt werden)

Ähnlich funktioniert es auch für “normale” Apps, die zum Beispiel Inhalte automatisch auf Facebook veröffentlichen.

Im Aktivitätenprotokoll erscheint eine Meldung von YouTube. Über die Einstellungen kann man festlegen:

Wie ist die Sichtbarkeit der App? (Über Facebook Listen festlegen)

Soll die App in der Timeline angezeigt werden? (analog zu Open Graph Apps)

Wer bestimmte Inhalte aus seiner Timeline entfernen bzw. zukünftige Aktionen verhindern möchte, sollte sich sein Aktivitätenprotokoll ansehen und dementsprechende Einstellungen setzen.

Hierfür sollte man sich ruhig etwas Zeit nehmen. Dass alle Aktionen ungefragt in der Timeline erscheinen, ist aber definitiv nicht richtig.

 

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und technischer Planer/Berater bei der Agentur und Facebook PMD BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen und Social Media Konzepten.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare

  1. Anja-Maria Kierstein sagt:

    absolut richtig, Sabiene, genau das stört mich: das meine Aktivitäten (Z.B. kommentieren eines links oder Fotos) NICHT in meiner Chronik angezeigt wird. Gibts dafür eine Lösung?

  2. Sabiene sagt:

    Mich stört es das nicht alles in meiner Aktivitäten leiste angezeigt wird. wenn ich ein Foto kommentiere, ist das für andere NICHT in meiner Chronik zu sehen, auch wenn ich diese Aktivität in dem nur für mich sichtbaren Aktivitätenprotokoll als “öffentlich” einstelle! Das verstehe ich nicht und fände es gut wenn diese Sachen in der Chronik vermerkt werden würden, so wie neue Freunde und Veranstaltungen auch!!!

  3. [...] ist leider verschwunden. Wer also etwas weiter in der Zeit zurück gehen möchte, muss über sein Aktivitätenprotokoll [...]

  4. Larissa sagt:

    Hallo ich habe mal eine Frage. Ich habe anscheinend vor einigen Jahren Comments, die ich auf andren Pinwänden hinterlass oder unter Fotos so blockiert, dass sie nicht auf meiner Pinnwand als Benachrichtigung erscheinen. Das ist im Moment ein bisschen nervig.
    Ich habe gestern alles freigegeben aber neuen Beiträge werden immer noch nicht angzeigt. Kann mir jemand helfen ? Dankeschön

  5. [...] die neue Timeline umgestellt, empfiehlt sich ein Blick in das Aktivitätenprotokoll, wie der Blog futurebiz schreibt. Den Link hierzu findet ihr direkt im Header der Timeline. Klickt ihr auf das [...]

  6. [...] im Aktivitätenprotokoll könnt ihr die Aktion sehen und die Sichtbarkeit bearbeiten bzw. die Meldung [...]

  7. Wenn eine Frage öffentlich gestellt worden ist, dann ist auch deine Antwort öffentlich.

  8. Eva sagt:

    Ja ich finde auch schade, dass man das für alle Beiträge einzeln einstellen muss.
    Meine Antwort einer Frage auf Facebook kann ich zum Beispiel gar nicht ausblenden, und sie wird zudem noch öffentlich angezeigt (kann ich nicht ändern) obwohl meine Standardeinstellung bei Facebook auf “nur Freunde” ist.

    Da hat Facebook wohl noch ein wenig Arbeit vor sich, so passt das noch nicht.

  9. Für Beiträge von Nutzern, oder “Gefällt mir” Klicks, ja. Für Anwendungen (auch für Check-Ins) ist dies aber möglich. Mit den Events hast du Recht. Die waren mir aber schon immer ein Dorn im Auge.

  10. Dominik sagt:

    Man kann es aber leider nicht generell einstellen, sondern nur noch für einzelne Beiträge.

    Sehr Mühsam.

    Außerdem kann man Events nun auch nicht mehr “austreten” man kann es nur noch in der Chronik ausblenden lassen, mehr geht da nicht mehr. Leider