Facebook Anzeigen: Eye-Tracking Studie - Futurebiz.de

Facebook Anzeigen: Eye-Tracking Studie

Welcher Platz auf der Facebook Startseite erweckt die höchste Aufmerksamkeit? Welche Bereiche werden am intensivsten betrachtet? Mit diesen und noch vielen weiteren Fragestellungen hat sich Mulley Communications befasst und im Rahmen einer Studie untersucht.

Die Ergebnisse sind vor allem für werbetreibende Unternehmen interessant und besagen, dass 71 % der Befragten sich Anzeigen in Ihrem Nutzerprofil ansehen. Auf der Newsfeed-Seite sind es nur 31 %.

Die Erklärung hierfür ist simpel und wird durch die Ergebnisse der Studie belegt. Nutzer schenken selbstverständlich Beiträgen von Freunden oder neuen Meldungen von Facebook Seiten größere Aufmerksamkeit als einer Werbeanzeige – 51 %. Die Studie kam jedoch auch zu dem Ergebnis, dass 31 % der Nutzer eher auf neue Anzeigen achten, als auf Meldungen im Newsfeed.

Wo genau die Nutzer auf der Startseite (Newsfeed) hinsehen zeigt dieses Video einer Facebook Heatmap:

Heatmap of a Facebook Newswall

Hompepage-Ads sind einer wesentlich größeren Konkurrenz ausgesetzt, als Facebook Anzeigen die beispielsweise auf Profil-Seiten erscheinen. Dies ist sicherlich auch ein Grund dafür, dass Facebook versucht mehr Aufmerksamkeit auf die rechte Seite des Newsfeeds, durch Anfragen, Freundschaftsvorschläge, Empfehlungen von Seiten usw., zu lenken.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Webnews #16: Twitter, Marketing und Google | Andi Licious' Blogosphäre

  2. Pingback: Webnews #16: Twitter, Marketing und Google | Andi Licious' Blogosphäre

Deine Meinung?