Facebook Gewinnspiele - Auch in 2013 läuft noch einiges falsch - Futurebiz.de

Facebook Gewinnspiele – Auch in 2013 läuft noch einiges falsch

Simple Gewinnspiele auf Facebook sind kein Hexenwerk. Die Komplexität ist überschaubar und die wichtigste Aufgabe besteht darin, die Nutzer abzuholen und ihnen zu erklären worum es geht.

In den meisten Fällen werden die Gewinnspiele über Anzeigen in der rechten Spalte und im Newsfeed beworben. Wenn Nutzer jetzt auf den Link zum Gewinnspiel klicken, sollte eine kurze Übersicht beziehungsweise Erklärung erfolgen. Sollte…

Facebook Gewinnspiele - So nicht I  Bildschirmfoto 2013-06-20 um 10.23.58

Es gibt immer noch viele Beispiele, bei denen dies nicht der Fall ist. Auf den Klick folgt keine Erklärung, sondern die Nutzer müssen erst mal Berechtigungen abgeben, ohne zu wissen worum es eigentlich geht. Verfügt das Gewinnspiel zusätzlich über eine Open Graph Anbindung, oder eine Publish-Funktion, sind es gleich zwei Berechtigungsdialoge. Das war es aber noch nicht. Was fehlt noch? Natürlich das Fangate.

Bildschirmfoto

Auch hier wird nicht erklärt worum es in dem Gewinnspiel geht. Der Nutzer wird lediglich darauf hingewiesen, dass eine Gefällt mir Angabe nötig ist, um  an der Aktion teilzunehmen. Nach drei Klicks gibt es immer noch keine Informationen zum Ablauf.

Wenn man es jetzt noch ein wenig übertreiben möchte, kann eine weitere Zwischenseite angezeigt werden, die irgendwelche Informationen enthält, sich aber nicht auf das Gewinnspiel beziehen. Zu guter Letzt können noch ein paar Animationen, die eine Teilnahme weiter verzögern. Jetzt haben es die Nutzer endlich geschafft und sehen worum es geht, was es genau zu gewinnen gibt und was sie dafür machen müssen…ein Formular ausfüllen. Manuell ausfüllen, denn die abgefragten Nutzerdaten werden nicht verwendet.

Wer sich von euch einmal den „Ablauf“ ansehen möchte, kann das bei Colgate Deutschland machen. Weder die Freunde, noch die zusätzlich abgefragten Interessen, werden für das Gewinnspiel  verwendet. Von einem Post, oder eine Open Graph Meldung gibt es auch keine Spur.

Bei der Aktion geht es um die Verlosung von Mundspülungen (alle Teilnehmer erhalten auch einen Rabatt) und das Ausfüllen eines kurzen Formulars. Solche Gewinnspiele brauchen überhaupt keine Berechtigungen. Sie bieten den Nutzern kein Erlebnis und werden sich deswegen auch nicht verbreiten. Sie sind unpersönlich und haben außer der Verbindung zur Seite keinen Bezug zu Facebook.

Wieso es solche Aktionen immer noch auf Facebook gibt, ist mir ein Rätsel. Natürlich werden Marken weiterhin simple Gewinnspiele umsetzen. Wenn sie sich dafür entscheiden, dann sollte der Ablauf jedoch wenigsten so gestaltet werden, dass die Nutzer sofort wissen worum es geht und keine unnötigen Berechtigungen abgeben müssen. Denkt an das Nutzererlebnis, auch wenn es nicht sehr hoch ist.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?