Facebook Kampagne von Heinz: Was für eine Bohne bist Du? - Futurebiz.de

Facebook Kampagne von Heinz: Was für eine Bohne bist Du?

Mal wieder Heinz. Schon mehrfach hat Heinz UK mit seinen Kampagnen für Aufmerksamkeit gesorgt. Sei es entweder die Get well Soup für Freunde, oder der Verkauf einer neuen Ketchup-Sorte exklusiv auf Facebook. Jetzt gibt es erneut eine nette Kampagne: „Which bean are you?“

Die Kampagne dient zur Bewerbung einer neuen Bohnensuppe mit dem Namen Five Beanz. Kern der Kampagne ist ein Quiz. Um an der App teilzunehmen, müssen die Nutzer zuerst ein Formular ausfüllen. Der Grund hierfür ist, dass es personalisierte Bohnen zu gewinnen gibt.

Ja, richtig gelesen. Zur Auswahl stehen fünf verschiedene Arten, auf die der Name der Gewinner gedruckt wird. Ein paar Basis-Informationen hätten in das Formular allerdings automatisch übernommen werden können. Zum Beispiel der Vor- und Nachname und die Email-Adresse. (Natürlich dient das ganze auch dazu ein paar Newsletter-Abonnenten abzugreifen)

Für die App wird eine englische Postleitzahl benötigt. Gebt beim Testen einfach E46AA bei Postcode ein.

Anschließend müssen ein paar Fragen beantwortet werden. Basierend auf den Antworten wird den Nutzern ein Bohnentyp zugeordnet und die personalisierte Bohne wird angezeigt.

Was Heinz hier richtig macht, ist das am Ende der App nochmals ein Hinweis auf das Produkt, in Form eines Gutscheines, erfolgt. Zusätzlich gibt es einen Verweis auf eine weitere Verlosung.

Die Tonalität in der App ist gut gewählt, wirkt passend zum Produkt und nicht angestaubt, wie es in anderen Kampagnen häufig der Fall ist. Die Teilnahme an der Verlosung erfolgt über einen einzigen Klick und zum Abschluss können noch Freunde zur App eingeladen werden. Ein guter und durchdachter Userflow.

Auch wenn ihr leider keine Bohne gewinnen könnt, solltet ihr euch die App einmal ansehen. Viele Punkte werden hier gut umgesetzt: Personalisierung, Präsentation des Produktes, Verknüpfung zum Handel und die Newsletter Anbindung. Beide Daumen Hoch!

(Gut gefällt uns auch der  Hinweis auf die unterstützten Browser, der auf die Facebook Hilfe verlinkt. Hier steht klipp und klar, dass nur aktuelle Versionen von Browsern unterstützt werden.)

via

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus

Kommentare

  1. Thorsten sagt:

    Eigentlich eine witzige Idee, aber letztlich ist das Ganze so sinnlos wie eine Buchstabensuppe: Man liest vielleicht einmal vor dem ersten Bissen, was man da auf dem Löffel hat, aber dann schlabbert man doch nur alles in sich hinein. Da finde ich die Get Well Soup als liebes Geschenk für die Freunde sehr viel sinniger.