Facebook Mentions - Facebook unterstützt Prominente

Facebook Mentions – Facebook unterstützt Prominente bei der Contenterstellung

Prominente sind für Facebook sehr wichtig. Sie verfügen über viele Fans und erzielen gegenüber Unternehmen und anderen Facebook Seiten enorme Interaktionen. Zum Beispiel Cristiano Ronaldo. 2 Mio. Likes für einen Facebook Post sind keine Seltenheit. Es geht aber nicht nur um die Interaktionen, sondern darum, dass Prominente Nutzer auf Facebook ziehen und für eine regelmäßige Nutzung sorgen. Bei Twitter ist es zumindest in den USA auch so.

Wie ein Unternehmen, müssen auch Prominenten relevante Inhalte liefern. Das ist natürlich um einiges einfacher, denn die persönliche Verbindung zu einem Prominenten ist meist intensiver als zu einem Unternehmen. Dennoch, je mehr Prominente über ihre Fans und Diskussionen über Facebook wissen, umso besser können sie ihre Inhalte abstimmen und den Fans das geben, was sie wollen. Hierfür hat Facebook jetzt eine neue mobile App veröffentlicht. Facebook Mentions.

Facebook Mentions - Facebook Trending Topics überwachen

Facebook Mentions liest Hashtags und Erwähnungen aus und zeigt diese in einem eigenen Stream an. Der Stream ist vergleichbar mit einer gespeicherten Twitter Hashtag Suche. Des Weiteren wird in Facebook Mentions eine Liste mit Trending Topics angezeigt. Prominente können ein angesagtes Thema auswählen und einen eigenen Beitrag hierzu verfassen. Facebook Mentions richtet sich an der Facebook Nutzung und an den Bedürfnissen von Personen der Öffentlichkeit aus. Aus diesem Grund ist es auch nur für verifizierte Seiten von Prominenten verfügbar. Nicht für Unternehmen und auch nicht für private Facebook Nutzer. Auf der einen Seite ist das Schade, auf der anderen aber auch verständlich.

Facebook Mentions bietet auch die Möglichkeit Facebook Q&As abzuhalten. Das Feature gibt es schon seit einiger Zeit, macht aber im Kontext von Prominenten mehr Sinn als für Unternehmen. Q8As sind persönliche Diskussionen und keine Gespräche zwischen Nutzern und Unternehmen. Theoretisch wäre eine Q&A auch für Unternehmen interessant. Hierfür wird aber nicht zwingend ein Feature benötigt, sondern es können „normale“ Facebook Beiträge verwendet werden. Die Nutzermotivation spielt die entscheidende Rolle. Was ist für Nutzer interessanter? Ein Q&A mit einem Prominenten, oder mit einem Unternehmen?

Die Übersicht der Trending Topics würden uns schon reizen und auch die Benachrichtigungen für sämtliche Erwähnungen auf Facebook.

Facebook Mentions ist eine mobile App. Sprich Facebook möchte Prominente dazu animieren schnell zu reagieren und vor allem aktuelle Fotos und Videos zu veröffentlichen. Bei der WM haben wir gesehen wie rasend schnell sich Selfies von Nationalspielern verbreitet haben.

Bei Facebook weiß man nie, vielleicht werden ähnliche Features auch einmal im Pages Manager verfügbar sein. Für uns ist der Pages Manager aber eher ein Tool, welches für die Moderation und Überwachung von Facebook Seiten eingesetzt wird und nicht um neue Inhalte zu veröffentlichen. Bei Schnappschüssen und Kurzvideos von Prominenten sieht es anders aus und genau diese Inhalte soll Facebook Mentions fördern.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Veröffentlicht von

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.