Facebook News Feed Anzeigen Anteil legt bei 5 %

Im Sinne der Nutzer: Facebook Anzeigen Anteil im News Feed liegt bei 5 %

Facebook muss zwei Interessen erfüllen. Die Interessen der Nutzer und die Interessen von Unternehmen. Das entscheidende ist, dass Features für Unternehmen nicht dem Nutzererlebnis schaden. Zwei Punkte werden hierbei von Agenturen und Unternehmen am heftigsten diskutiert und kritisiert.

Facebook News Feed Anzeigen - Anteil

Einmal gibt es den News Feed Algorithmus der dafür sorgt, dass Nutzern nur ausgewählte Beiträge angezeigt werden. Nutzer haben mit dem Algorithmus weniger Probleme als Unternehmen. Warum zeigt Facebook nicht alle Posts unseren Fans an? Facebook möchte nur unser Anzeigenbudget abgreifen. Solche Aussagen hört man regelmäßig. Wir dürfen beim News Feed Algorithmus aber nicht vergessen, dass sich die Zahl der Interaktionen und die Verweildauer der Nutzer erhöht. Würde eine Änderung im Algorithmus für weniger Interaktionen sorgen, dann würde diese Stellschraube wieder entfernt werden.

Ähnlich agiert Facebook auch bei der Ausgabe von Anzeigen. Ca. 5 % der angezeigten Beiträge im News Feed sind anzeigen und der Anteil hat sich in den letzten Monaten kaum gesteigert. Für Facebook wäre es leicht die Anzahl von Anzeigen im News Feed zu erhöhen. Die Nachfrage von Unternehmen ist vorhanden. Konsequenz wären mehr hervorgehobene Seitenbeiträge und andere Anzeigenformate im News Feed, sprich das Nutzererlebnis würde beeinträchtigt werden. Genau aus diesem Grund wird die Anzahl der Anzeigen nicht erhöht.

Auf eine Anzeige folgen im Durchschnitt 20 andere Beiträge (von Nutzern und Seiten). Ich habe meinen eigenen News Feed mal betrachtet und teilweise sind es sogar über 30 Beiträge zwischen zwei Anzeigen. Die Anzahl der Anzeigen hat sich nicht erhöht und daran wird sich auch zukünftig nichts ändern.

Facebook überprüft genau welche Auswirkungen Anzeigen auf das Nutzerverhalten haben. Nutzerfeedback wird ausgewertet und beeinflusst die weiteren Anzeigen. Ende September hat Facebook angekündigt Anzeigen genauer auf das Nutzerverhalten abzustimmen. Verbergen Nutzer sämtliche Anzeigen, werden sie zukünftig auch weniger Anzeigen angezeigt bekommen. Klicken Nutzer auf bestimmte Anzeigen, werden sie weitere Anzeigen dieser Art im News Feed erhalten.

Warum sollte Facebook das Anzeigenvolumen bei Nutzern erhöhen, wenn die Anzeigen regelmäßig verborgen werden? Das macht für Facebook und für Unternehmen keinen Sinn. Wie bei regulären Beiträgen von Seiten, greift auch bei Anzeigen ein Algorithmus. Der Algorithmus hat die Aufgabe für Unternehmen optimale Ergebnisse zu liefern, ohne dabei negative Auswirkungen auf das Nutzererlebnis zu haben.

Der Anteil von Facebook News Feed Anzeigen könnte bei 20 % liegen. Das wird aber nicht passieren. Kurzfristig könnte Facebook seine Werbeeinnahmen steigern. Langfristig wäre das aber die falsche Entscheidung, da sich die Qualität des News Feeds verschlechtern würde. (Zufriedene) Nutzer bestimmen die Attraktivität von Facebook als Werbeplattform für Unternehmen.

Facebook muss Geld verdienen und Facebook muss seine Nutzer zufrieden stellen. Bis jetzt geht der Plan auf.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

  1. […] Der Anteil von Anzeigen im Newsfeed liegt bei fünf Prozent. Zum Beitrag: http://www.futurebiz.de/artikel/facebook-news-feed-anzeigen-anteil/ […]