Facebook Demetricator

Facebook ohne soziale Signale – Facebook Demetricator

Wie stark lassen wir uns von sozialen Signalen beeinflussen? Ist ein Inhalt besser, weil er viele Kommentare, ReTweets und Likes bekommen hat? Schenken wir Facebook Beiträgen mit mehr Interaktionen eine höhere Aufmerksamkeit?

In vielen Fällen trifft das zu und wir stehen Beiträgen mit vielen Interaktionen positiver gegenüber, als einer Meldung auf die keiner unserer Freunde reagiert hat. Benjamin Grosser hat eine Browser-Extension entwickelt, die soziale Signale von Facebook entfernt – den Facebook Demetricator.

Die Extension (Chrome, Firefox, Safari) anonymisiert Kommentare, Benachrichtigungen und Gefällt mir Klicks. Ihr seht Interaktionen, aber nicht wie oft und von wem. Das gleiche passiert auch bei Facebook Anzeigen und Promoted Posts.

Der Demetricator beraubt Facebook einer seiner Grundfunktionen. Grosser versucht zu verdeutlichen, wie Nutzer, Beiträgen mit Interaktionen von Freunden (und anderen Nutzern) gegenüberstehen und wie eine Bewertung von Beiträgen ohne diese Art von Informationen ausfällt.

Das Prinzip ist theoretisch auch auf Twitter, Google+ und Blogs übertragbar. Natürlich sind viele Interaktion erstrebenswert und verleihen Nutzern und Unternehmen ein gutes Gefühl. Ohne diese Signale würden wir uns aber wieder verstärkt auf die Inhalte konzentrieren und nicht automatisch einen Beitrag als irrelevant einstufen, nur weil er wenig Likes bekommen hat.

Nutzer möchten sehen was ihren Freunden gefällt und welche Beiträge sie kommentieren. Anzeigen bekommen häufig erst durch diese Information Relevanz.

Soziale Signale helfen uns in vielen Belangen. Wir nehmen Empfehlungen wahr und werden über die Meinungen von unseren Freunden informiert. Hierdurch bilden wir uns eine Meinung und tragen sie weiter. Darum geht es beim Demetricator auch nicht, sondern um unsere Aufmerksamkeitsspanne, die durch Zahlen beeinflusst wird. Das ist oft nützlich, kann aber auch dazu führen, dass wir Beiträgen weniger Aufmerksamkeit schenken. Keine Interaktionen = Langweilig und uninteressant?

Ohne diese Informationen würde sich unsere Facebook Nutzung sicher verändern. Ich möchte sie aber nicht missen und profitiere von all den Informationen. Interagiert ein Freund mit einem Beitrag, bewerte ich das unterbewusst uns schenke der Meldung mehr Aufmerksamkeit als den fünf anderen Beiträgen, die gleichzeitig im Newsfeed auftauchen. Die Beiträge können mir auch einen Mehrwert bieten, bilden aber keine Brücke zu Freunden und deren Meinung.

Der Facebook Demetricator ist ein interessantes Projekt und verdeutlicht wie sehr wir uns an diese Informationen gewöhnt haben und uns hierdurch beeinflussen lassen. Einfach mal ausprobieren.

(Solche Extensions gefallen Facebook nicht. Wenn ihr den Demetricator testen möchtet, solltet ihr das bald machen. Wer weiß wie lange die Extension noch verfügbar ist.)

via The Verge

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Veröffentlicht von

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Deine Meinung?