Facebook Places startet in den USA - Futurebiz.de

Facebook Places startet in den USA

Nach den vielen Spekulationen ist es nun endlich soweit und das ortsbasierte Feature „Places“ wurde von Facebook offiziell gestartet. Leider ist Places vorerst nur in den USA verfügbar. Typisch für Facebook gibt es für die weitere Verbreitung von Places keine genauen Termine. Im Help Center wird lediglich darauf verwiesen, dass Places in der Zukunft auch in anderen Regionen verfügbar sein wird.

40521_433425753552_19292868552_4933020_6802267_n

Das Prinzip von Places funktioniert relativ identisch zu anderen Diensten wie z.B. Foursquare. Als Nutzer kann man an diversen Orten einchecken und dies seinen Freunden mitteilen. Die Check-Ins erscheinen dann im Newsfeed aller Freunde. Des weiteren erscheint eine Information auf der Places Seite des Ortes. Ein sehr schönes Feature ist, dass man seine Freunde beim „Check-In“ Taggen kann. In dem sogenannten „People Here Now“ Bereich können Nutzer sehen, welche anderen Facebook Nutzer sich ebenfalls am gleichen Ort aufhalten, sofern diese ebenfalls eingecheked haben. Diese Information ist allerdings nur für einen bestimmten Zeitraum sichtbar und Nutzer haben die Wahl, ob sie in der Liste angezeigt werden möchten oder nicht.

Places nutzt Bing Maps. Löst ein Nutzer einen Post aus, erscheint in der Newsfeed Story ein Kartenausschnitt von Bing.  Hier können sich die Nutzer auch gleich eine Wegbeschreibung via Bing anzeigen lassen.

2543facebook_5f00_places_5f00_2

Places ist über die Facebook iPhone App und über touch.facebook.com erreichbar.

Für Entwickler dürfte die Integration von Places in die Graph API sehr interessant sein (werden). Über die API-Schnittstelle können so die ortsbasierten Informationen, beispielsweise in Facebook Anwendungen oder Webseiten, integriert werden. Facebook hat ebenfalls angekündigt, dass Partnerschaften mit anderen Anbietern ortsbasierter Dienste wie Foursquare, Gowalla oder Yelp geplant sind.

Wir hoffen doch sehr, dass Facebook Places in naher Zukunft auch in Deutschland verfügbar sein wird.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: doing business on facebook » 44 iPhone Nutzer verwenden Facebook mobil

  2. In den „Privatsphäre Einstellungen“ kann man es jetzt schon entsprechend einstellen… bei mir zumindest.

  3. Pingback: facebookmarketing.de | Facebook Places Buzz

Deine Meinung?