Facebook startet "Mini Gruppen" und erweitert Datenkontrolle - Futurebiz.de

Facebook startet „Mini Gruppen“ und erweitert Datenkontrolle

Facebook hat heute  einige Neuerungen vorgestellt, in deren Fokus neue Funktionalitäten für Gruppen stehen. Facebook geht es dabei darum, dass die Nutzer Inhalte auch mit ausgewählten Freunden einfach teilen können. Oder anders ausgedrückt, nicht jeder Inhalt interessiert ALLE Freunde bzw. ist für alle Freunde gedacht und so soll es zukünftig einfacher werden, mit einzelnen Freunden gezielt zu kommunizieren. Insoweit startet Facebook eine neue Funktionalität für Gruppen, damit die Nutzer in einer „Mini Gruppe“ einfach Inhalte wie Bilder teilen können. Mehr zu diesen Änderungen in einem post von Mark Zuckerberg im Facebook Blog (dort auch ein kleines Video hierzu).  Neu in den neuen Gruppen ist eine „Gruppen Chat“ Funktion, die einen Chat innerhalb der Gruppe erlaubt.

Ein zweiter Bereich umfasst die Kontrolle der Daten des Nutzers. Zum einen hat Facebook hier einen Download Bereich geschaffen, in dem der Nutzer sein Datenprofil (Profildaten, Pinnwand etc.) per download sichern kann. In Bezug auf den Profilzugriff von Anwendungen (Apps) hat Facebook zudem ein neues Dashboard für Anwendungen geschaffen, in dem der Nutzer einen Überblick über alle Anwendungen erhält, die auf sein Profil zugreifen können.

Insgesamt zeigen die letztgenannten Änderungen, dass Facebook durchaus die Kritik am Datenschutz ernst nimmt und partiell gegensteuert. Dies ist auch nötig, um der mit der Einführung des Open Graph und den Like Buttons aufkommenden negativen Berichterstattung gegenzusteuern.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?