Facebook Statistiken: Warum "sprechen darüber" nur bedingt Aussagekräftig ist - Futurebiz.de

Facebook Statistiken: Warum „sprechen darüber“ nur bedingt Aussagekräftig ist

Vorab wir haben die Einführung von „sprechen darüber“ sehr begrüßt. Endlich bekommen Administratoren eine weitere Statistik, die Aufschluss über die Aktivität der Fans gibt und über die reine Anzahl hinausgeht. Wie es bei allen Statistiken der Fall ist, muss man die ausgelieferten Zahlen analysieren und auswerten, denn nicht jede Seite mit einer hohen Zahl, oder prozentualem Anteil, bei „sprechen darüber“, verfügt momentan über eine erfolgreiche Kampagne, oder sehr aktive Fans (im positiven Sinne).

Am Beispiel von Takko Fashion DE wird dies schnell deutlich. Schaut man sich rein die Zahlen an, würde man denken sehr gut, eine der aktivsten Seiten auf Facebook.

  • Fans: 34.265
  • sprechen darüber: 21.554

Grob kann man also sagen, dass jeder zweite Fan, mit der Seite interagiert (grob weil auch nicht Fans in die Statistik mit einfließen). Doch schaut man sich die Pinnwand an, trübt sich der Eindruck schnell.

Fast alle Beiträge und Kommentare beziehen sich auf ein Problem, dass es mit einem Coupon gab und all diese Interaktion fließen in „sprechen darüber“. Eine reine Auswertung der Zahl, macht also keinen Sinn.

Durch die neuen Statistiken sind Unternehmen noch mehr dazu gezwungen sich mit ihren Seiten und Inhalten auseinanderzusetzen und diese auszuwerten. Ein hoher Wert bei “sprechen darüber” sollte das Ziel einer jeder Seite sein, doch man muss immer berücksichtigen, unter welchen Umständen diese Zahl erreicht wird. Die wichtigsten Faktoren hierbei sind.

  • Anzahl der veröffentlichten Beiträge
  • Werden momentan Anzeigen geschaltet?
  • Laufen Aktionen wie Gewinnspiele oder andere Apps
  • Gibt es externe Einflussfaktoren, die den Wert beeinflussen (Medien, Shitstorm)

Das wichtigste ist wohl, ob die Interaktionen negativer oder positiver Natur sind. Bei Takko wird man sich momentan sicher einen niedrigeren Wert bei “sprechen darüber” wünschen.

Deswegen muss man auch beim Vergleich verschiedener Seiten vorsichtig sein. Wie oft postet mein Wettbewerber im Vergleich zu mir? Hat er gerade eine Anzeigenkampagne laufen?

Dennoch wird die neue Metrik großen Einfluss auf Facebook Seiten haben und eine Seite die viele Fans hat, aber keine Interkation, ist jetzt für alle Nutzer sofort erkenntlich.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Nur 1 % der Facebook Nutzer “unterhalten” sich über Marken | Futurebiz

  2. Pingback: 6 Facebook-Statistiken für die Erfolgsmessung

  3. Ha, ein sehr guter Punkt. Habe ich doch gerade heute drüber geschrieben und werde gleich mal meinen Post ergänzen und hierhin verlinken. Gutes Beispiel! Bei der Anzahl muss Takko Fashion ja riesigen Ärger haben.

    Viele Grüße, Sandra

  4. Wir haben auch gerade heute einen Artikel zu den „Unterhalten sich darüber“ veröffentlicht. Wie und warum unterhält sich da wer über wen? Wir kommen zu einem ähnlichem Ergebniss, schwarze Schafe sind sofort sichtbar! Darüber hinaus wird es aber schwierig.. Zusätzlich vielleicht noch interessant, dass der Prozentuale Anteil der Personen, die sich darüber unterhalten, bei großen Seiten abnimmt. Mehr Infos: http://www.socialbench.de/blog/allgemein/unterhalten-sich-daruber-auf-facebook-seiten-erklarung-und-analyse/

    Beste Grüße,
    Nico

Deine Meinung?