Facebook stellt Deals ein - Futurebiz.de

Facebook stellt Deals ein

Nachdem in der letzten Woche noch Bilder von der neuen Version von Facebook Deals kursierten, hat Facebook nun ganz offiziell das Ende des Programms angekündigt. Laut der amerikanischen Seite von allfacebook.com hat Facebook hierzu folgendes Statement veröffentlicht:

„After testing deals for four months, we’ve decided to end our deals product in the coming weeks. We think there is a lot of power in a social approach to driving people into local businesses.  We remain committed to building products to help local businesses connect with people, like ads, pages, sponsored stories, and check-in deals. We’ve learned a lot from our test and we’ll continue to evaluate how to best serve local businesses.“

Auch in den USA war Deals noch in einer erweiterten Testphase verblieben, die nun ganz offiziell zu Ende geht, bevor das Programm in Deutschland an den Start gehen konnte. In Deutschland hatte es zu Beginn eine Testläufe mit Gravis, Douglas und Cinestar gegeben. Aber auch ohne das offizielle Deals Programm lassen sich Marketingkampagnen via Places realsisieren, wie zuletzt die Check-In Kampagne von O2 gezeigt hat. Allerdings muß nun zunächst abgewartet werden, wie die Check-Ins in Zukunft aussehen werden und ob diese Informationen noch über die open graph API zugänglich sein werden.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Veröffentlicht von

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Deine Meinung?