Facebook Werberichtlinien gelten auch für App Icons, Namen & Beschreibungen - Futurebiz.de

Facebook Werberichtlinien gelten auch für App Icons, Namen & Beschreibungen

Facebook Plattformrichtlinien - App Icons und Namen

Facebook hat seine Plattform Richtlinien um einen kleinen, aber feinen Punkt ergänzt.

Im Punkt VIII. (Marken- und Promotionrichtlinien) der englischsprachigen Version findet sich nun folgender Inhalt wieder:

2. Your app’s description, display name and icons must adhere to our Advertising Guidelines.

Die Facebook Werberichtlinien finden somit ihre konsequente Fortsetzung und gelten auch für App Beschreibungstexte, den Namen der Applikation und den verwendeten Icons!Sämtliche Informationen und Icons müssen diesen Richtlinien entsprechen. Am Entscheidendsten sind wohl die Punkte Genauigkeit, Irreführung und Werbeinhalte. Die Beschreibungstexte müssen die Funktion der Anwendung exakt erklären und dürfen für die Nutzer nicht irreführend formuliert sein.

Wir haben es selber noch nicht ausprobiert, aber wir gehen davon aus, dass die 20 % Textrichtline auch für App Icons und App Used Stories gültig ist. Wenn ihr also eure Apps bewerben möchtet, solltet ihr bei der Auswahl des App Icons auf diesen Punkt achten.

Applikationen aus dem App Zentrum wird Facebook besonders genau unter die Lupe nehmen. Prüft alle Inhalte vor dem Antrag nochmals und schaut euch eure Apps, die sich bereits im App Zentrum befinden, ein weiteres mal an.

Ein kurzer Blick auf die beliebtesten Apps zeigt, wie viel Text in den in den Icons und Bannern eingesetzt wird. Wie und ob Facebook hier agiert, wird sich zeigen. Die deutschsprachigen Richtlinien haben sich noch nicht aktualisiert. Hier gibt es noch die ungenauere Aussage: „Du musst die Richtlinien befolgen, die im Facebook-Bereich für Marken-Ressourcen und Genehmigungen dargelegt sind.“

Wir empfehlen grundsätzlich die englischen Versionen zu verfolgen, da hier Aktualisierungen schneller ergänzt werden.

Viele Unternehmen und Agenturen setzen auf Facebook Apps und auf Anzeigen. Mit den angepassten Plattformrichtlinien möchte Facebook sicher stellen, dass jeder Punkt gleich behandelt wird und abgedeckt ist.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?