2015 wird zum Entscheidungsjahr für Foursquare

Übernahme, Fusion, das Ende? Entscheidungsjahr 2015 für Foursquare

5571993103_1cb9fccafe_b

Foursquare liegt im Google Play Store aktuell auf Platz 117. Und das in der Kategorie Reisen. Swarm schafft es in der Kategorie Social Media nur auf Platz 209. Im App Store sieht es nicht besser aus. Auch hier spielt Foursquare weder bei Reise-Apps noch bei sozialen Netzwerken eine Rolle. 2015 wird für Foursquare ein spannendes und auch entscheidendes Jahr.

Instagram, Pinterest, Snapchat, Tumblr und wie sie alle heißen, haben Foursquare den Rang abgelaufen und der einstige Liebling in der Social Media Szene befindet sich auf dem Abstellgleis. Die Entfernung des Check-In Features und die Aufspaltung in zwei mobile Apps haben Foursquare nicht weitergebracht. Im Gegenteil, sie haben Foursquare geschadet und so stellt sich die Frage, was die nächsten Monate für Foursquare bringen werden. Es sieht nicht gut aus.

Quo Vadis Foursquare

Rand Fishkin bringt es in seiner Prognose für 2015 ziemlich genau auf den Punkt:

„Foursquare (and/or Swarm) will be bought, merge with someone, or shut down in 2015 (probably one of the first two).“ Rand Fishkin, CEO Moz

Die Möglichkeit das Foursquare ein ähnliches Schicksal ereilt wie andere Location Based Apps (Gowalla, SCVNGR, Friendster) ist hoch und teilweise selbst verschuldet. Für die Aufspaltung in zwei Apps gibt es Pro und Contra. Aus Sicht der Nutzer überwiegen die negativen Reaktionen und Foursquare hat sich viele Sympathien verspielt. Ich erinnre mich immer noch an die Aussage der Foursquare Marketingchefin: „Check-Ins mochte ich noch nie.“

Die Entwicklung ist sehr schade, denn Foursquare hatte im Vergleich zu weiteren ortsbasierten mobile Apps viele Vorteile. Die Gamification Elemente galten lange Zeit als Best Practice, Unternehmen konnten eigene Profile und Deals erstellen, die Anbindung zu anderen sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter war sehr gut und Foursquare hat über eine aktive Community verfügt. Bei den Nutzerzahlen konnte Foursquare nie mit Facebook und Twitter mithalten. Sie können es aber auch nicht mit Pinterest und Instagram.

In den App Stores liegt Foursquare deutlich hinter Apps wie Yelp und Trip Advisor. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass Foursquare in Sachen Usability und mobiler Nutzung einen deutlichen Vorsprung vor Yelp hatte. Hiervon ist nichts mehr übrig geblieben.

Foursquare hat noch ein As im Ärmel

Foursquare Gründer Dennis Crowley hat aber noch ein As im Ärmel  – jede Menge Daten. Daten von 6 Mrd. Check-Ins von 50 Mio. registrierten Nutzer (nicht aktiv) und 1,9 Mio. Unternehmensprofilen. Diese Daten sind natürlich auch für andere Unternehmen interessant. Ob Facebook Interesse an Foursquare hat, bezweifle ich. Wenn ein Unternehmen über Daten verfügt, dann ist es Facebook und diese Daten beziehen sich nicht nur auf Interessen und demographische Daten, sondern auch auf Ortsinformationen. Auf Facebook und Instagram werden täglich Millionen von Inhalten veröffentlicht, die mit Ortsinformationen versehen sind. Des Weiteren forciert Facebook die Bewertungen von Ortsseiten und sammelt hier ebenfalls jede Menge Informationen ein. Facebook ist Foursquare weit voraus, auch was die Daten betrifft.

Aber es gibt ja noch ein paar andere Player. Zum Beispiel Twitter, oder vielleicht sogar Yelp? Zwar verfügt Twitter auch über ein Location Feature, von den zusätzlichen Daten und dem technischen Know How des Foursqaure Teams würde Twitter sicher deutlich profitieren können. Vor allem die Twitter Suche.

Das ist alles Spekulation, aber die Entwicklungen der letzten Monate deuten darauf hin, dass Foursquare es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen wird. Stillstand gibt es bei Foursquare aber keinesfalls. Erst kürzlich wurde eine neue iPad App veröffentlicht. Ein letztes Aufbäumen?

Wie denkt ihr über die Zukunft von Foursquare? Nutzt ihr die App(s) noch, oder laufen Check-Ins nur noch über Facebook, Instagram und Twitter ab?

Bildquelle Flickr: Fotograf – Jeramey Jannene

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus