Geld an Facebook Freunde Überweisen - Serve von American Express - Futurebiz.de

Geld an Facebook Freunde Überweisen – Serve von American Express

Unternehmen versuchen auf den unterschiedlichsten Wegen Facebook in eigene Produkte und Dienste zu integrieren. So auch American Express, die versuchen Überweisungen komplett auf Facebook abzuwickeln. Hierfür wurde eine eigene Applikation mit dem Namen „Serve“ entwickelt und ist unmittelbar mit der digitalen Bezahlplattform, die den gleichen Namen trägt, verbunden.

Serve funktioniert ähnlich wie PayPal, nur das der Bezahlvorgang komplett auf Facebook stattfindet.

Facebook Credits an Facebook Freunde verschicken

Die Zahlungen können zusätzlich mit einer E-Card versehen werden und sollen der App eine persönlichere Note verleihen. Unserer Meinung nach, sind die E-Cards aber nicht wirklich nötig.

Ein Beispiel wie man als Nutzer Serve einsetzen könnte:

Angenommen man hat einem Freunde Geld geliehen, kann dieser seine Schulden nun via der Serve-App begleichen. Genau hier setzt auch Serve an. Es soll nicht um geschäftliche oder berufliche Zahlungen gehen, sondern um Schulden zwischen Freunden.

Ein sehr interessanter Ansatz, der von den Nutzern aber einiges Vertrauen an Serve und an Facebook abverlangt. Wer die App einmal ausprobieren möchte, muss sich erst einmal ein Konto bei Serve anlegen. Einen Link hierzu gibt es direkt in der App.

Etwas problematisch könnte die Kommunikation zwischen den Nutzern werden. Eine öffentliche Aufforderung, seine Schulden zu bezahlen, wollen sicher einige Nutzer nicht in ihrer Chronik sehen. Hier sollte die Privatsphäre so eingestellt werden, dass nur der jeweilige Nutzer den Beitrag sehen kann. Neben einzelnen Zahlungen, können beispielsweise auch Spendensammlungen initiiert werden.

Hier noch ein kurzes Video zu der App:

Weitere Informationen findet ihr auch auf der Facebook Seite von Serve.

Wie findet ihr die Idee? Würdet ihr Serve verwenden, oder geht es euch einen Schritt zu weit?

Für uns ist Serve definitiv eine App mit Zukunft. Vielleicht kommt die Facebook App aber noch ein wenig zu früh. In ein paar Jahre ist es aber gut möglich, dass Zahlungen über Facebook etwas ganz normales sind.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?