Google+ Page Management API öffnet sich für Drittanbieter - Futurebiz.de

Google+ Page Management API öffnet sich für Drittanbieter

Es tut sich etwas bei der Google+ API. Heute hat Hootsuite bekanntgegeben, dass nun auch Google+ Seiten unterstützt werden. Community-Manager können jetzt also auch die eigene Google+ Seite aus dem beliebten Dashboard bespielen und verwalten.

Wie Eduardo Thuler von Google berichtet, kommt die API-Schnittstelle bei den Entwicklern sehr gut (keine Überraschung) und in naher Zukunft soll es noch jede Menge weitere Drittanbieter geben, die auf die Management API zugreifen können.

Die Vorfreude muss aber noch ein wenig gebremst werden, denn aktuell ist es noch Pflicht eine Art Bewerbungsformular auszufüllen und an Google zu schicken. In dem Formular werden unter anderem angebotene Produkte und die Kundenanzahl abgefragt.
Google ist nach wie vor sehr vorsichtig mit der Google+ API und möchte genau kontrollieren, wer Zugriff bekommt und wer nicht. Im Formular wird auch nach Contests und Promotions gefragt. Vielleicht ein Hinweis…reine Spekulation, aber das es diese Auswahlmöglichkeit gibt, ist doch etwas verwunderlich.

Aktuell richtig sich das Angebot nur an Social Media Management bzw. Dashboard Anbieter. Mit Hootsuite, Buddy Media, Involver und Vitrue sind bekannte Namen mit an Bord. Diese Liste wird nun sukzessive erweitert.

Endlich geht es hier voran und die vielen positiven Reaktionen, sowohl von Entwicklern, Unternehmen und Nutzern, sollten Google davon überzeugen, die API weiter voranzutreiben und Entwicklern zugänglich zu machen.

via

Futurebiz ist ein Projekt der Agentur BRANDPILOTS (ehemals Berliner Brandung). Uns gibt es auch als täglichen Newsletter sowie auf Facebook, Twitter und Google+.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?