Instagram Analytics - Tools oder offizielle Instagram Statistiken? - Futurebiz.de

Instagram Analytics – Tools oder offizielle Instagram Statistiken?

458336570_2d1bc4bc97_b

Bildquelle Flickr: Fotograf Paul Fisher „Frustration sets in“ (CC BY-SA 2.0)

Dank der Instagram Unternehmensprofile können wir nun direkt auf Instagram auswerten, welche Inhalte bei unseren Communities gut ankommen und Interaktionen generieren. Da dies aber erst seit wenigen Wochen möglich ist, haben viele von euch bestimmt auch verschiedene Social Media Analytics Tools im Einsatz. Tools die für Facebook, YouTube und Twitter verwendet wurden, kamen auch bei Instagram zum Einsatz.

Das Problem mit der Instagram API

Während Facebook Statistiken über die offizielle API nahezu 1 zu 1 ausgelesen werden können, spielt Instagram hier aktuell noch nicht mit. Wenn ihr ein Social Media Analytics Tool für Facebook nutzt und auch Zugriff auf eure Seitenstatistiken gegeben habt, braucht ihr die Facebook Statistiken prinzipiell nicht mehr. Auf Instagram funktioniert das leider nicht ganz so reibungslos. Es heißt somit nicht entweder oder, sondern für eine ganzheitliche Auswertung empfehlen wir die Kombination der offiziellen Instagram Statistiken für Unternehmensprofile und den Einsatz eines Social Media Analytics Tools.

Reichweite und Impressions nur in den offiziellen Instagram Statistiken

Die Instagram API hat beispielsweise keine Schnittstellen für Statistiken zur Reichweite eurer Instagram Fotos und Videos. Gleiches gilt für Impressions. Möchtet ihr die Entwicklung dieser Instagram Statistiken verfolgen, bleibt euch nur ein Blick in euren Instagram Unternehmensaccount.

Die Statistiken zur Instagram Reichweite und zu den Instagram Impressions könnt ihr euch für einen bestimmten Zeitraum und für jeden einzelnen Beitrag ansehen.

Neben den Reichweiten findet ihr auch die Summe der Profilaufrufe exklusiv in den Instagram Statistiken.

Detailliertere Informationen zu Followern

Auch bei den Informationen zu euren Followern sind die offiziellen Statistiken im Vorteil. Wenn ihr demographische Daten wie Alter, Geschlecht, Wohnort und Land analysieren möchtet, ist auch hierfür euer Unternehmensaccount die richtige Adresse. Analytics Tools liefern euch Zahlen zu der Entwicklung eurer Follower, haben aber keinen Zugriff auf demographische Daten.

instagram-statistiken-informationen-zu-followern

Auch hier gibt es von Tools verschiedene Ansätze, um demographische Daten zu bilden. Basis sind in der Regel das Nutzerverhalten und öffentlich einsehbare Profilinformationen, aus denen Nutzergruppen gebildet werden.

Ihr seht schon, so ganz einfach macht es Instagram den Tool Anbietern nicht. Es gibt aber dennoch viele Argumente die für den Einsatz eines Tools sprechen.

Tools mit weiterführenden Daten zu Instagram Inhalten

Die offiziellen Instagram Statistiken liefern euch Informationen zu euren erfolgreichsten Inhalten ihr könnt die Daten nach Impressions, Reichweite, Engagement, Likes und Kommentaren filtern. Tools gehen einen Schritt weiter und liefern euch weitere hilfreiche Daten.

instagram-statistiken-vorteile-von-tools

Zum Beispiel wie sich eure Postinfrequenz auf Instagram entwickelt. Oder wie sich bestimmte Filter auf Interaktionen auswirken.

Des Weiteren können Inhalte oftmals mit Tags (oder Labels) versehen werden. Wenn ihr also mit verschiedenen Themen arbeitet, oder Instagram Inhalte zu Kampagnen gezielt auswerten wollt, ist ein Tool die richtige Wahl.

Auch eine Analyse von Hashtags ist nur über ein Tool möglich. Instagram selbst stellt euch hierfür nur die Instagram Suche zur Verfügung. Ein Beispiel ist Hashtracking.

instagram-analytics-hashtag-analyse-mit-hashtracking

Tools liefern nur potenzielle Reichweiten

Es gibt viele Social Media Analytics Tools die euch mit Statistiken zu Instagram Reichweiten und Impressions versorgen. Das sind aber alles nur Schätzwerte und potenzielle Reichweiten. Eine andere Option haben die Tools nicht. Aus diesem Grund solltet ihr bei diesen beiden Statistiken auch auf die offiziellen Werte von Instagram setzen. Potenzielle Reichweiten hören sich in der Regel gut an, haben mit der Realität aber oft nichts zu tun.

Fazit

Die Instagram Statistiken für Accounts von Unternehmen sind sehr hilfreich. Oftmals möchte man aber noch tiefer in die Analyse einsteigen und Statistiken analysieren, welche über die offiziellen Statistiken nicht abgebildet werden. Eine Entscheidung muss gefällt werden. Meistens wägen Unternehmen Spezialisten für Instagram und netzwerkübergreifende Analytics Tools gegeneinander ab. Wer Socialbakers, Quintly, Fanpage Karma und Co. bereits verwendet, sollte auch seine Instagram Aktivitäten mit diesen Tools zusätzlich überwachen.

Ob ein weiteres Tool, welches beispielsweise auf eine Hashtag-Analyse spezialisiert ist, hängt vom Umfang der Aktivitäten (Volumen der Hashtags) und der Größe des jeweiligen Accounts ab.

Wie geht ihr das Thema Instagram Analytics an? Setzt ihr auf Tools? Nehmt an unseren kleinen Umfrage teil und sagt uns auch gerne, welches Tool euer Favorit ist?

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?