Instagram Social Media

Instagram führt Anzeigen im Explore-Bereich ein

Wenn 500 Mio. Menschen eine Instagram Funktion jeden Monat verwenden, dann ist das natürlich auch ein attraktives Placement für Anzeigen. Die Rede ist von Instagram Explore.

Instagram Explore als Placement für Anzeigen

Explore wurden in den letzten Monaten um unterschiedliche Inhalte erweitert. Sei es ein größerer Fokus auf Bewegtbild, Instagram Shopping oder auch Stories. Was es bis jetzt nicht in Instagram Explore (ich finde die Übersetzung Entdecken-Bereich fürchterlich) gab, waren Anzeigen.

Doch wer Facebook kennt, weiß auch, das nach den Inhalten und der Nutzeraktivität immer Anzeigen folgen. Bei Instagram Explore ist es nicht anders. Wie beispielsweise Instagram Stories kann nun auch Explore als Placement ausgewählt werden.

Wichtig ist, dass die Anzeigen nicht direkt im Explore-Bereich angezeigt werden, sondern erst, nachdem man einen Beitrag aufgerufen hat. Im Video wird die Ausspielung der Anzeigen klar.

Instagram Anzeigen jetzt auch für Explore

Wer Anzeigen auf Instagram schaltet, kann von der neuen Platzierung durchaus profitieren. Beziehungsweise kann man mit der Platzierung nicht viel falsch machen.

Des Weiteren sind auch keine Orte und Hashtag-Seiten Bestandteil der neuen Anzeigenplatzierung. Zumindest noch nicht. Anzeigen für Instagram Explore haben nichts mit Suchanfragen auf Instagram zu tun. Die Ausspielung basiert auf den gleichen Targeting-Kriterien wie im Instagram Feed und im Stories-Bereich.

via Instagram

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.