Instagram Anzeigen

Instagram Anzeigen und Kampagnen – erste Beispiele

Nach der Ankündigung von letzter Woche sind nun die ersten Kampagnen online, die durch Anzeigen unterstützt werden. Wir haben für Euch einen kurzen Blick auf folgende Kampagnen geworfen.

Kampagne 1. Samsung läßt es richtig krachen. Unter dem Hashtag #samsungsnapshooter wird das GalaxyS6 beworben – designed for Instagram. Als Antwort auf die Apple Kampagne?

Instagram Anzeigen - Beispiele von Samsung Mobile Deutschland

Samsung setzt in der Kampagne nicht nur auf die neuen Anzeigenformate, sondern auch auf Influencer, und zwar massiv.

Ein Blick auf die bisher unter dem Hashtag publizierten Bilder zeigt, wie viele Influencer in die Kampagne integriert wurden. Gegen bare Münze versteht sich.

Die Qualität der Bilder ist dabei überzeugend. Auch das Kampagnenmotiv überzeugt. Es macht Lust auf mehr.

Der Text ist ein wenig zu werblich. Hier wäre evtl. durch eine Reduktion auf den Kampagnenhashtag #samsungsnaphooters mehr gewonnen. Evtl. will Samsung aber auch Follower für das deutsche Account samsungmobile_de generieren.

Fehlen tut eine Handlungsaufforderung oder ein Thema. So bleibt der Nutzer mit dem Bild etwas alleine und mag sich fragen: Und nun?

Kampagne 2: Edited ist ein Online Shop aus der Otto eCommerce Schmiede Collins. Edited wendet sich an modebewußte Frauen in einem eher gemäßigten Preissegment. Das Instagram Account von Edited hat derzeit 23.800 Follower und stolze 644 Beiträge veröffentlicht.

Instagram Anzeigen - Beispiele aus Deutschland mit Edite Official

Das Anzeigenmotiv bewirbt drei hashtags:

#editedgirls (derzeit 102 Beiträge),
#editedlovesyou (derzeit 4993 Beiträge) und
#editedofficial (derzeit 477 Beiträge).

Der Text des Beitrages ist eher werblich: „Selected Fashio for you … Dein neuer Online Store“ ist wenig geeignet, um Nutzer zum Mitmachen zu motivieren.

Das Bild ist als Produktkomposition etwas steril und fokussiert sich auf die Produkte.

Kampagnenziele sind vermutlich vor allem die Steigerung der Markenbekanntheit und der Aufbau des Profils.

 

 

Was die Kampagne in dieser Form sicherlich nicht schaffen wird, ist eine Aktivierung von Nutzern. Schade, denn das Potential wäre größer, wenn die erreichten Nutzer motiviert würden, eigenen Content unter Verwendung der branded hashtags zu posten. Dann würde auf Instagram vermutlich auch Content entstehen, der authentischer ist und von Nutzern kommt.

Aber die Marketer von Collins sind offenbar noch sehr performance orientiert, wie auch der Content auf dem hashtag editedlovesyou zeigt:

Bildschirmfoto 2015-04-20 um 12.08.38

Follow, regram und win – 1200 EUR Gutschein. So wird die Marke sicherlich keine Markenbotschafter auf Instagram aufbauen können und auch nicht die von Tarek Müller (CEO EDITED GmbH) postulierten Ziele erreichen:

“Instagram ist unser Tool, um EDITED Followern (www.edited.de) in Echtzeit ganz nah zu sein! Genau das ist auch der Grund, weshalb wir diesen Kanal nutzen, um Lieblingsprodukte und persönliche Backstage-Momente mit unserer begeisterten und engagierten Community zu teilen.”

Derzeit liegen auf dem hashtag #editedlovesyou sehr viele dieser Gewinnspiel regrams … und kein Usercontent an der Marke.

 

 

Fazit: Auch wenn jetzt die Anzeigenformate in Deutschland verfügbar sind, so sollte eine wichtige Regel befolgt werden: Anzeigen sind Content ! Wer auf branding durch Reichweite setzt, kann allein durch die Verbreitung von eigenen Inhalten viel erreichen. So wie Samsung.

Die enormen Interaktionspotentiale von Instagram können aber durch Content alleine nicht ausgeschöpft werden. Hier bedarf es spezifischer Kampagnen, die eine Community nicht nur aufbauen, sondern auch aktivieren. Es bedarf also eine spezifischen Botschaft an den Empfänger, eigenen Content unter Verwendung eines branded hashtags zu publizieren.

Mehr zum Thema: http://www.futurebiz.de/artikel/5-instagram-kampagnen-beispiele-von-unternehmen/

Instagram Anzeigen und Kampagnen sind auch Gegenstand der aktuellen Futurebiz Seminare im April 2015.

 

 

Andreas Bersch

Geschäftsführer der Agentur BRANDPUNKT sowie Gründer / Autor von Futurebiz. Brandpunkt ist eine Berliner Agentur für Digitale Markenführung & Social Media.

More Posts - Website

Kommentare

  1. […] Copyright: futurebiz.de […]

  2. […] deutsche Unternehmen diese Möglichkeit erhalten.   Mit dabei in der ersten Phase sind Samsung Deutschland und ein Online-Shop der Otto Gruppe. Es ist noch unklar, wie Instagrams Strategie bezüglich Advertising ist. Möglich ist, […]

  3. […]   Mit dabei in der ersten Phase sind Samsung Deutschland und ein Online-Shop der Otto Gruppe. (http://www.futurebiz.de/artikel/instagram-anzeigen-und-kampagnen-erste-beispiele) Es ist noch unklar, wie Instagrams Strategie bezüglich Advertising ist. Möglich ist, […]

  4. […] unterstützt werden. Futurebiz hat einen ersten Blick auf einige Kampagnen geworfen und sie hier beispielhaft […]

  5. […] Instagram Anzeigen und Kampagnen – erste Beispiele […]