Fotos sind King und generieren meisten Interaktionen auf Instagram. Karussell Posts und Videos holen auf.

Eine spannende Facette von Social Media Marketing ist die stetige Weiterentwicklung der Netzwerke. Besonders neue Contentformate stoßen auf großes Interesse. Menschen und Unternehmen experimentieren mit den Formaten, setzen sie aber auch nicht immer so ein, wie sich das Facebook, Instagram und Co. vorstellen (Stichwort Reaction Votings). Eines der noch relativ neuen Formate sind Instagram Karussell Posts.

Viele Möglichkeiten mit Instagram Karussell Posts

Instagram Karussell Posts wurden im Februar eingeführt und mittlerweile gehören sie für viele Unternehmen, Nutzer und Influencer zum Alltag.

So ganz scheint Instagram aber noch nicht zufrieden zu sein. Wer das Format kennt, der weiß auch sofort, wann es sich um ein Karussell Post handelt. Das ist aber anscheinen nicht immer der Fall und so blendet Instagram mittlerweile bei allen Karussell Posts zusätzlich kurz ein, aus wie vielen Inhalten sie bestehen. Diese Information soll dazu führen, dass sich Menschen in ihren Feeds intensiver mit den Posts befassen und sich auch wirklich die verschiedenen Fotos und Videos ansehen.

Socialbakers hat sich die Adaption und Frequenz von Instagram Karussell Posts im Detail angesehen und je nach Branche gibt es große Unterschiede. Die Interaktionen können wir außen vor lassen, da die größten Fashion Instagram Accounts natürlich mehr Interaktionen generieren, als die größten Accounts der Finanzbranche. Man könnte auch sagen, Fashion funktioniert immer auf Instagram. Egal welches Format verwendet wird.

Unternehmen auf Instagram - Karussell Inhalte nach Branchen

Zwar hat Socialbakers „nur“ die 500 größten Instagram Unternehmensprofile analysiert, es ist aber doch schon bemerkenswert, dass Instagram Karussell Posts und Instagram Videos nahezu gleich aufliegen, beziehungsweise mehr Karussell Posts als Videos veröffentlicht werden.

Fotos sind auf Instagram „noch“ King

Instagram Marketing - Content Formate Foto Video Karussell

Videos befinden sich auf Instagram auf dem Vormarsch. Auf Digiday wurde ein lesenswerter Artikel veröffentlicht, welcher sich mit der Bedeutung von Bewegtbild auf Instagram befasst. Vor allem Publisher sind hier sehr aktiv und erzielen auch entsprechende Ergebnisse. So veröffentlicht Fox News 11x so viele Videos auf Instagram wie noch in 2016. Bleacher Report hat allein im Mai 2017 45 Mio. Interaktionen generiert. Bewegtbild ist nicht mehr nur ein zentraler Bestandteil von Facebook, sondern auch von Instagram.

Auch eine Einsatzmöglichkeit von Karussell Posts, da natürlich Fotos und Videos kombiniert werden können.  Wenn wir uns aber beispielsweise mal den Account von Mercedes-Benz ansehen, wird schnell klar, dass einzelne Fotos nach wie vor das am häufigsten genutzte Format sind.

Fotos dominieren noch auf Instagram. Der Fokus auf Stories und auf Instagram Videos zeigt aber, dass Instagram in 2017 mehr ist als eine reine Foto-App.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Socialmedia Umschau für August 2017

  2. Pingback: Goldfische waren gestern. Aufmerksamkeitspanne liegt mobil bei 1,7 Sekunden

Deine Meinung?