Instagram Social Media

Instagram Videos erzielen 49 % mehr Interaktionen als statische Fotos

Marken und Unternehmen stehen auf Instagram verschiedene Formate zur Verfügung, um Follower und Zielgruppen anzusprechen. Wir haben Fotos, Instagram Videos und Karussel-Postings für den Feed und wir haben Instagram Stories.

Wie auf Facebook nimmt die Relevanz von Videos auch auf Instagram stetig zu. Videos eignen sich für sogenannte Thumb Stopper im Feed und werden prominent im Explore-Bereich dargestellt.

18 % der veröffentlichten Inhalte im Instagram Feed sind Videos

Dennoch machen Videos in 2019 nur 18 % der veröffentlichten Inhalte auf Instagram aus.

Mit 68 % liegen Fotos weiterhin klar an der ersten Position und Karussell-Posts kommen auf 14 %. Die Verteilung wurde von Quintly im Rahmen der Instagram Study 2019 ermittelt.

Quintly macht die Studie nicht zum ersten mal und wenn man sich die Werte aus 2018 ansieht, dann ist die Anzahl der veröffentlichten Videos nur um 1,3 % angestiegen. Karussell-Postings konnten deutlich zulegen und sind um 3,3 % angestiegen. Das ist nicht unbedingt verwunderlich, da die Ausspielung von Karussells im Instagram Feed einige Vorteile bietet.

So können Karussell-Posts beispielsweise mehrfach an Follower ausgespielt werden, wenn diese sich nicht alle Bilder des Karussells angesehen haben.

Wenn wir auf Instagram von Videos sprechen, dann dürfen wir natürlich nicht Stories und auch IGTV ignorieren. Die Zahlen von Quintly beziehen sich auf den Feed. Würde man Stories berücksichtigen, wäre der Anteil von veröffentlichten Videos höher.

Instagram Stories sind das Format mit der höchsten Aufmerksamkeit in 2019. Dennoch sollten Marken und Unternehmen den Instagram Feed nicht ignorieren. Im Gegenteil. Der Feed und Stories sollten miteinander verzahnt und dennoch einen individuellen Mehrwert bieten. Die Stories-Strategie muss mit der Feed-Strategie verknüpft werden.

Größere Instagram Accounts veröffentlichen mehr Videos

Quintly hat zusätzlich ermittelt, dass größere Instagram Accounts mehr Videos veröffentlichen. Sind es bei Profilen mit bis zu 10K Followern nur 11 %, kommen Profile über 100K Follower bereits auf 20 %.

Instagram Accounts mit über 10 Mio. Followern teilen fast bei jedem dritten Beitrag ein Video.

Es wird viel über die Entwicklung der Interaktionen auf Instagram diskutiert. Nicht nur im Zusammenhang mit dem Instagram Algorithmus, sondern auch über die öffentliche Sichtbarkeit der Likes im Feed.

Instagram Videos erzielen die meisten Interaktionen

Interaktionen sind immer nur Mittel zum Zweck. Wer Branding und Interaktionen kombinieren möchte, sollte verstärkt auf Instagram Videos setzen. Videos erzielen im Instagram Feed 49 % mehr Interaktionen als statische Bilder. Hinzu kommt, dass Videos (wenn sie kanalspezifisch und an die Zielgruppe ausgerichtet produziert werden), den Blick der NutzerInnen auf sich ziehen.

Auch diesen Wert hat Quintly auch vergangenes Jahr analysiert. Damals kamen Videos im Durchschnitt auf 21,2 % mehr Interaktionen als Fotos. In 2019 sind es 49 %!

Karussell-Posts erzielen ebenfalls deutlich mehr Interaktionen als Fotos. Plus 24,9 %.

Die Entwicklung der Interaktionen spricht klar für Instagram Videos. Zwar steigt die Anzahl der veröffentlichten Videos an, aber wer jetzt verstärkt auf Videos setzt, kann sich von seinen Wettbewerben abgrenzen. Das Ganze muss natürlich im Verhältnis zum Aufwand stehen und genau hier haben die meisten Unternehmen bedenken.

Bei Stories ist häufig die Rede von authentischen Inhalten und keinen Hochglanzproduktionen. Das gilt auch für den Instagram Feed. Zusätzlich können aus statischen Fotos mit kleineren Kniffen animierte Inhalte erstellt werden. Wichtig ist, dass der Inhalt zum Format Video passt.

Welche Rolle spielen Instagram Videos für dein Unternehmen? Setzt Videos im Feed ein, oder sind Instagram Stories deine Videospielwiese?

Die gesamte Studie gibt es bei Quintly zum Download.

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Digital & Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.