Facebook macht Instant Articles für Publisher attraktiver. Call-To-Actions für Newsletter-Anmeldungen und Page Likes. - Futurebiz.de

Facebook macht Instant Articles für Publisher attraktiver. Call-To-Actions für Newsletter-Anmeldungen und Page Likes.

Wer sich von euch Facebook Instant Articles von großen Publishern angesehen hat, sind vielleicht die Optionen für Newsletter Leads oder auch Verknüpfungen zu Facebook Seiten mit einer Page Like Call to Action aufgefallen. Wie Facebook jetzt angekündigt hat, sollen die Call-To-Actions jetzt global ausgerollt werden und zusätzlich noch durch weitere CTAs ergänzt werden.

Newsletter Anmeldungen und Page Like CTAs für Instant Articles

Die verschiedenen Call to Actions können direkt in den Seiteneinstellungen ausgewählt werden. Sobald Instant Articles mit den Call-To-Actions veröffentlicht sind, laufen auch die generierten Leads und Likes als Statistiken in den IA Einstellungen ein.

Facebook Instant Articles Call to actions Newsletter Leads

„We’re excited to announce that next week we’ll be rolling out these call-to-action units to all publishers on Instant Articles. Publishers will be able to set these up through a simple, self-serve creation flow, and access insights on the performance of their call-to-action units.“

Instant Articles Statistiken Call to Actions Newsletter Leads

Die Integration ist mit der von Anzeigen für Instant Articles vergleichbar. Bei Spiegel Online findet man Newsletter-Anmeldungen und Page Likes im Wechsel.

Der Vorteil ist, dass Facebook Zugriff auf die Mai-Adressen hat und so eine manuelle Eingabe nicht mehr nötig ist. Sind in einem Profil mehrere Adressen hinterlegt, kann über zwei Taps die Adresse gewechselt werden.

Intant Articles Newsletter Abonnenten Instant Articles mit CTA für Page Likes

Bei den Newsletter Leads könnt ihr das Formular nach euren Anforderungen gestalten. Ihr könnt die Farbe anpassen, ein Loge integrieren und eigene Texte einfügen. Smart gelöst und ein zusätzlicher Anreiz für die Nutzung von Instant Articles.

Werden Page Likes Call-To-Actions integriert zieht sich Facebook die Informationen von der entsprechenden Seite und weitere Anpassungen sind nicht möglich und nicht nötig.

Weitere Call-to-Actions für Instant Articles im Test

Für Facebook Seiten und Anzeigen stellt Facebook eine größere Auswahl von Call-To-Actions zur Verfügung. Auch das Angebot für Instant Articles wird erweitert und so testet Facebook zwei weitere CTAs mit ausgewählten Publishern. Mobile App Install Buttons werden ebenso getestet, wie die Kommunikation von Test-Abos für ausgewählte digitale Angebote. Für Publisher wäre es natürlich von Vorteil, wenn sie nicht nur ihre Instant Articles durch Anzeigen monetarisieren, sondern zusätzlich eine Option erhalten, bezahlte Inhalte auf Facebook zu verkaufen.

Die neuen CTAs richten sich primär an große Publisher. Newsletter-Anmeldungen und Page Likes sind aber natürlich auch für Blogger und kleinere Publisher relevant, die bereits Inhalte als Instant Article auf Facebook veröffentlichen. Auf den eigenen Webseiten und Blogs werden ja auch Newsletter und Facebook Seiten kommuniziert.

Der Rollout soll noch in dieser Woche erfolgen.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Online Marketing Leseliste #25 (11.04.2017) - Benedikt "Ben" Schmaderer

Deine Meinung?