Likes in Echtzeit – C&A zeigt Gefällt mir Angaben in Filialen an

Seit der Einführung der Social Plugins, speziell des Gefällt mir Buttons, dienen “Likes” als eine Art Indikator für die Beliebtheit und Qualität von Produkten. Bei Online-Shops funktioniert das Problemlos. Stöbert ein Kunde durch den Shop, sieht er bei jedem Produkt die Anzahl der Gefällt mir Angaben und kann sich so einen Bild davon machen, welche Produkte bei anderen Kunden besonders hoch in der Gunst stehen.

Kunden in Filialen bekommen von diesen “Bewertungen” aber nichts mit. Genau aus diesem Grund hat sich C&A (in Brasilien und leider nicht in DE) etwas einfallen lassen und Kleiderbügel mit Countern für Likes versehen. Schaut sich ein Kunde nun im Laden um, sieht er, wie beliebt das Produkt auf Facebook ist und kann sich so bei seiner Kaufentscheidung führen lassen.

Damit es nicht hunderte von Produkten ohne Likes gibt, hat sich C&A auf zehn Produkte beschränkt. Sozusagen die Facebook-Highlights. Im Optimalfall hätten alle Produkte diese Angabe, aber durch ein häufig wechselndes Sortiment, ist dies nur schwer umsetzbar. Auf der Facebook Seite konnten die Fans nun ihr Lieblingsprodukt “Liken” und jede Gefällt mir Angabe wurde in Echtzeit in die Filiale übertragen

Theoretisch könnte man diese Idee jetzt noch ein wenig weiter ausbauen, indem man auch Kunden vor Ort die Möglichkeit bietet, einen Like abzugeben. So wäre die Verknüpfung von Online und Offline noch runder.

Nichtsdestotrotz eine feine Idee von C&A. Würdet ihr euch von den “Gefällt mir” Angaben beim Shoppen beeinflussen lassen, oder lasst ihr euch von eurer Meinung nicht von ein paar Likes abbringen?

via

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und technischer Planer/Berater bei der Agentur und Facebook PMD BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen und Social Media Konzepten.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare

  1. I like C&A Brasilia! | KopfDiva sagt:

    [...] Echtzeit werden die “Likes” auf Facebook in das Warenhaus übertragen und dort auf 10 ausgewählten, elektronischen Kleiderbügeln angezeigt. Zur Zeit leider nur in Brasilien am Start, aber ich denke dass es nur eine Frage der [...]

  2. [...] Fashion Like, so der Name der Kampagne, funktioniert folgendermaßen: Auf der Facebook-Seite von C&A Brasil konnte man für insgesamt 10 Kleidungsstücke seine Stimme per Gefällt mir abgeben. Diese Like-Angaben werden dann auf den Kleiderbügel in den Filialen übertragen. Die Kunden in den Geschäften können dann in Echtzeit sehen, wie beliebt das Produkt bei den Facebook-Fans ist. Der Facebook-Like-Button trifft quasi auf das reale Shopping-Erlebnis. [...]

  3. [...] sells: futurebiz.de berichtet, dass C&A das Konzept des “Fashion Like” erwägt. Bislang musste man online sein, um auf der Facebook-Seite zu sehen, welche Produkte Nutzer mögen [...]

  4. 5 Minuten… für die dunkle Seite des Kundenservice und digitale Kleiderbügel | Smart Service sagt:

    [...] + Social Commerce + [...]

  5. [...] Futurebiz hatte in seinem Artikel eine gute Intension, um die Verknüpfung zwischen Online- und Offline-Kunden noch etwas abzurunden: Man könnte auch den Kunden im lokalen Ladengeschäft die Möglichkeit geben, einen Like abzugeben. Zusammenfassend kann man sagen, dass sich C&A hier etwas ziemlich cooles ausgedacht hat. Aktuell läuft die Kampagne nur in Brasilien. Aus diesem Grund, blebt vorerst abzuwarten, ob diese Aktion auch in Europa umgesetzt wird und wie lange das Ganze Bestand hat. [...]

  6. [...] Futurebiz) Thomas LangGeschäftsführer und Inhaber der Carpathia Consulting GmbH, der unabhängigen und [...]

  7. [...] Team von futurbiz.de ist noch auf die Idee gekommen, dass man doch offline im Geschäft zusätzlich “Like”-Klicks abgeben können sollte, um die Offline-Welt und die Online-Welt etwas zu verknüpfen. Tolle Idee – Wer schützt [...]

  8. » link dose 07.05.2012 sagt:

    [...] sollen den Absatz steigern, und das auch direkt vor Ort und nicht nur im E-commerce Sektor: C&A in Brasilien macht vor wie es geht und verknüpft Online mit Offline. Abonniere den Kommentar-Feed Kommentar [...]