Location Based Marketing mal anders - Replay stellt die Check-In Jeans vor - Futurebiz.de

Location Based Marketing mal anders – Replay stellt die Check-In Jeans vor

Ortsbasierte Dienste und Geo-Informationen verbreiten sich immer weiter in sozialen Netzwerken und mobilen Apps. Aktuell werden Check-Ins und Geo-Tags meist über Facebook, Foursquare, Twitter und Google veröffentlicht. Entscheidendes Element ist das Smartphone.

Der Mode-Hersteller Replay hat nun eine neues Jeans-Modell veröffentlicht, welches direkt mit sozialen Netzwerken verknüpft werden kann. Ja, richtig gelesen. Kunden können ihre „Jeans“ mit verschiedenen sozialen Netzwerken verbinden und Freunden ihren aktuellen Aufenthaltsort mitteilen.

Technisch wird das Ganze über einen Bluetooth-Sender abgewickelt, der mit einem Smartphone verbunden ist. Der Sender wird einfach in die Tasche gesteckt und schon kann das Einchecken beginnen. Social Denim nennt Replay die Jeans und sie soll für Männer und Frauen erscheinen. Aktuell ist sie im Shop noch nicht verfügbar. Laut Ubergizmo soll der Preis zwischen € 150,00 und € 200,00 liegen.

Wirklich sinnvoll ist das natürlich nicht. Aber allein die Vorstellung, seine Jeans mit einem Smartphone zu verbinden finden wir grandios. Neben einem Check-In kann über den Bluetooth-Sender auch noch die momentane Stimmungslage veröffentlicht werden. Acht verschiedene Optionen sollen zur Auswahl stehen.

Zielgruppe? Geeks und Geekettes, die alles mitmachen. Die Entwicklung bei Replay gibt aber auch einen interessanten Ausblick in die Zukunft. Immer mehr Produkte, losgelöst von Smartphones und Tablets, werden digitaler und mit sozialen Netzwerken verknüpft. Mercedes hat eine eigene Facebook App für Autos entwickelt, Hundehalsbänder verschicken Tweets und Jeans lösen Check-Ins aus.

Heutzutage werden solche Produkte noch belächelt und in Frage gestellt. Wir werden aber immer mehr Produkte sehen, die neben ihrer Hauptfunktion, auch ein digitales Feature haben werden.

Replay muss auf jeden Fall die Verkäufer gut schulen, damit alle potenziellen Kunden einen Check-In im Laden durchführen. “ Ich probiere gerade die Social Denim von Replay, kommt doch auch vorbei. Sie sieht super aus ;)“

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus

Kommentare

  1. […] „entspannt mal durch die Hose atmen“ kann relauncht werden. Man kann jetzt endlich auch „entspannt durch die Hose twittern“. Und nun ist es auch gut […]

  2. […] Von Jan Firschung, futurebiz.de […]

  3. Chris sagt:

    Wie absurd! Diejenigen, die sich diese Hose kaufen brauchen sich dann aber auch nicht über vermehrte staatliche Überwachung aufregen. Aus der staatlichen Brille sind solche „Geeks“ sehr wünschenswert. Es gibt keine Proteste, es müssen keine Gesetze verabschiedet werden und trotzdem wird es immer leichter Privatpersonen zu überwachen. Ich habe da eine Idee: Wie wäre es mit einer „Bundesjeans“? Man braucht dann kein Smartphone mehr. Einmal einrichten und schon checkt man überall ein wo es nur geht, inkl. GPS-Tracking.