Marketingmöglichkeiten für Facebook Gruppen - Futurebiz.de

Marketingmöglichkeiten für Facebook Gruppen

Die Hälfte aller Facebook Nutzer sind Mitglieder in mindestens einer Gruppe. Im Vergleich zu Facebook Seiten und Applikationen spielen sie für das Marketing zwar eine untergeordnete Rolle, dennoch können Unternehmen diese für bestimmte Kampagnen u. Aktion effektiv einsetzen.

Ein Problem vor dem Unternehmen oft stehen, ist die Ermittlung der aktivsten Fans auf Facebook. Zwar kann man dies über eine Überprüfung der Posts feststellen, welche Nutzer kommentieren oft und klicken häufig „Gefällt mir“, doch eine Sammlung dieser Personen und eine gezielte Ansprache ist kaum möglich.

Hier kommen die Facebook Gruppen ins Spiel. Administratoren können eine private Gruppe erstellen und hierzu die aktivsten Fans einladen. Die Einladung muss allerdings über ein privates Profil erfolgen, da Seiten dieses Feature nicht nutzen können.

Hat man eine Gruppe mit beispielsweise 100 Fans zusammengestellt, kann man jetzt hier Informationen, oder Angebote vorstellen, die auf der Facebook Seite nicht kommuniziert werden. Zusätzlich bildet man eine Art „Expertenkreis“, indem sich die Nutzer über das Unternehmen, die Produkte, oder ein relevantes Thema austauschen können.

Weitere Möglichkeiten wären Gruppen für Tester von Produkten. Hier kann ein intensiver Dialog zum Produkt gestartet werden und die Ergebnisse werden dann anschließend für alle Fans auf der Facebook Seite präsentiert.

Wie Facebook Seiten, verfügen auch Gruppen über Administratoren. So können Unternehmen genau sehen, welche Mitglieder in der Gruppe sind und welche aufgenommen werden sollen. Unternehmen/Administratoren müssen in diesen Gruppen mit ihrem privaten Profil agieren. Für das Community-Management sollte dies aber keine Hürde darstellen. Der persönliche Kontakt zu den Kunden sollte ein Ziel der Admins sein. So steigert sich das Vertrauensverhältnis und die Nutzer bekommen einen besseren Eindruck davon, mit wem sie es eigentlich zu tun haben.

Wie so etwas in der Praxis aussehen kann, wird in einem Beispiel auf Mashable beschrieben. Hier wurden die Top 100 Fans in eine Gruppe eingeladen und exklusiv über Veranstaltungen und Angebote informiert.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: ::: kulturkurier inside » Facebook-Gruppen – Wozu sind sie sinnvoll?

Deine Meinung?