Mehr als eine Nachrichten App: Facebook Paper kommt am 03. Februar - Futurebiz.de

Mehr als eine Nachrichten App: Facebook Paper kommt am 03. Februar

Am 03. Februar ist es soweit. Facebook wird mit Paper eine neue App veröffentlichen, die Nachrichten zu bestimmten Themen in den Vordergrund stellen soll. Zusätzlich aber noch viele weitere Features bieten wird.

Facebook Paper

Auf den ersten Blick habe ich sofort an Facebook Home gedacht. Die Art und Weise wie Beiträge in der Detailansicht angezeigt werden, basiert auf der Optik von Facebook Home. Paper verfügt über einen eigenständigen News Feed, der nicht nur Nachrichten, sondern auch Beiträge von Freunden enthält.

Nutzer legen fest welche Bereiche/Kategorien sie interessieren. Zusätzlich bestimmt ein Algorithmus (voraussichtlich der News Feed Algorithmus) welche Beiträge von Freunden auf Paper angezeigt werden.

Die Navigation von Paper erinnert hingegen an Flipboard. Der News Feed stellt hierbei eine Kategorie dar. Nutzer können beispielsweise die Kategorie Sport verfolgen, die nur Inhalte von den entsprechenden Facebook Seiten enthält. Des Weiteren können Nutzer Beiträge in Paper erstellen und veröffentlichen. Diese Beiträge erscheinen dann auch auf Facebook.

Die Optik von Paper kann sich wirklich sehen lassen. Gleiches gilt meiner Meinung nach auf für Facebook Home. Auch hier war die Präsentation der Inhalte besser als in den regulären Facebook Mobile Apps. Auf den ersten Blick ist Paper nicht nur eine hervorragende News-App, sondern auch eine Alternative zur Facebook App. Zumindest wenn es um den Konsum des News Feeds geht. Paper wird auch Auto-Play Videos unterstützen, aber ohne Facebook Video-Anzeigen. Zumindest vorerst.

Wer sein Facebook Konto mit Flipboard verbunden hat, weiß wie unterschiedlich das Nutzererlebnis zum News Feed ist. Einzelne Beiträge stechen mehr hervor und die Aufmerksamkeit für Beiträge ist höher. Allerdings scrollen sich Nutzer auf Facebook durch wesentlich mehr Beiträge, als auf Flipboard. Für Paper spricht die Darstellung der Inhalte und für den Facebook News Feed die Geschwindigkeit des Konsumieren.

Paper ist nicht nur für den Konsum von Inhalten/Nachrichten da, sondern auch für das Veröffentlichen von Inhalten. Wie Instagram verfügt Paper über eine Vorschaufunktion. Nutzer können also genau sehen, wie ihr Beitrag im Paper Feed dargestellt wird. Über solch eine Funktion würden sich viele Community Manager und Unternehmen sicherlich auch freuen.

Einen Wermutstropfen gibt es bei Paper. Die App wird vorerst nur für iOS und nur in den USA verfügbar sein. Android Nutzer gucken erstmal in die Röhre. So richtig kann ich das nicht nachvollziehen. Ein Unternehmen wie Facebook sollte sämtliche mobile Plattformen bedienen können und das von Anfang an. Der Start am 3. Februar ist aber sicherlich auch eine Art Testphase, in der das Nutzerverhalten und das Nutzerfeedback analysiert werden wird.

Wie Facebook Paper im Einsatz aussieht könnt ihr euch auf einer eigenen Seite und im folgendem Video ansehen. Wir freuen uns auf die App!

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

  1. […] Facebook hat letzte Woche seine neueste App mit dem Namen Paper vorgestellt. Bei den Kollegen von Futurebiz findet ihr dazu alles, was ihr wissen müsst. […]