YouTube Community Tab - YouTube wird endgültig zu einem sozialen Netzwerk. - Futurebiz.de

YouTube Community Tab – YouTube wird endgültig zu einem sozialen Netzwerk.

YouTube gibt es mittlerweile seit über 11 Jahren. In diesen elf Jahren gab es viele Bezeichnungen für YouTube. Videoportal, Suchmaschine, Video Container und hin und wieder wurde YouTube auch als soziales Netzwerk bezeichnet. YouTube hat sich aber immer klar von anderen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram abgegrenzt. Einmal über die Inhalte und einmal über den Aufbau.

Menschen konnten YouTuber und YouTube Kanäle von Unternehmen abonnieren, Videos teilen, kommentieren und mit ihnen interagieren. Auf irgendeine Art und Weise gab es auch einen Feed, in dem Videos von abonnierten Kanälen angezeigt wurden. Das Nutzungsverhalten unterscheidet sich aber deutlich zu Facebook und Inhalte werden anders gesucht, gefunden und konsumiert. Dennoch ist YouTube das mit Abstand erfolgreichste Social Media „Projekt“ von Google. Die hohe Aktivität der Nutzer, die Kreativität der YouTube Creator und der Community-Gedanke sind die Stärken von YouTube. Um YouTubern jetzt mehr Möglichkeiten und Alternativen zu bieten, hat YouTube jetzt den Community Tab veröffentlicht. Der YouTube Community Tab soll YouTube nun endgültig zu einem vollwertigen sozialen Netzwerk machen. Wird das funktionieren?

Wie funktioniert der YouTube Community Tab?

Der YouTube Community Tab ermöglicht YouTubern noch intensiver und vielfältiger zu interagieren.Durch den Community Tab können YouTuber nicht mehr ausschließlich Videos veröffentlichen. Textbeiträge, Fotos, Links und Gifs können mit den Abonnenten im Community Tab geteilt werden.

youtube-community-tab-publisher

Es entstehen somit eigene YouTube Feeds innerhalb der YouTube Kanäle. Wie wir es von Facebook kennen, werden Inhalte über einen Publisher veröffentlicht und erscheinen dann in chronologischer Reihenfolge im YouTube Community Tab.

Wie der Community Tab aussieht, könnt ihr euch zum Beispiel bei den Vlogbrothers ansehen. Die Vlogbrothers haben über 2,8 Mio. Abonnenten auf YouTube. Mehrere Hunderttausend Views sind normal und diese Reichweite kann ab sofort auch für den Community Tab genutzt werden. Das Feature ist noch neu und die ersten Kanäle müssen erst einmal austesten, welche Inhalte die Abonnenten sehen möchten. Es können auch bereits veröffentlichte Videos im Community Tab nochmals geteilt werden. Des Weiteren erleichtert der Community Tab Verlinkungen und kann sehr gut als Teaser für weiterführende Inhalte eingesetzt werden.

youtube-community-tab-fotos-text-links-und-gifs-teilen

Bis jetzt haben YouTuber Videos veröffentlicht, vielleicht noch mit Abonnenten diskutiert und dann war es relativ ruhig, bis das nächste Video online gestellt wurde. Genau diese Phase soll durch den Community Tab überbrückt werden. YouTube Kanäle haben mehr Möglichkeiten öfter mit ihrer Community in Kontakt zu treten.

Zum Start hat YouTube nur bestimmte YouTuber ausgewählt, die den Community Tab testen können. Hierzu zählen neben den Vlogbrothers: John & Hank Green,  AsapSCIENCE, The Game Theorists, Karmin, The Key of Awesome, The Kloons, Lilly Singh, Peter Hollens, Rosianna Halse Rojas, Sam Tsui,Threadbanger, und VSauce3. Ihr könnt euch ja einmal ansehen, wie der Community Tab bis jetzt verwendet wird.

youtube-community

YouTube wird das Feature bald weiteren YouTube Kanälen zur Verfügung stellen. In der offiziellen Ankündigung ist von YouTube Creatorn die Rede und nicht von einem großflächigen Rollout für alle Kanäle. Es gibt sicher Unternehmen die auch sehr gerne den Community Tab nutzen würden. Hierzu ist aber aktuell noch nichts offizielles bekannt.

Der YouTube Community Tab wird zukünftig auch Auswirkungen auf das Influencer Marketing und Kooperationen mit YouTubern haben. Neben gesponserten Videos, besteht jetzt auch die Option weitere Inhalte über den Community Tab zu verbreiten.

Die Sichtbarkeit versucht YouTube über die mobile YouTube App und über spezielle Push Notifications zu garantieren. Neue Updates im Community Tab erscheinen in der YouTube App und wenn Abonnenten es möchten, können sie eigenen Notifications für Inhalte aus dem Community Tab aktivieren.

20161016_inreach_2016_blog_840x140px_2

Ein großer Schritt für YouTube

YouTube steht für Videos. Facebook setzt immer stärker auf Bewegtbild und nun geht YouTube den umgekehrten Weg. Nicht nur noch Videos, sondern alle gängigen Content-Formate die wir von Facebook und auch Google+ kennen. Videos werden der Kern von YouTube bleiben. Die Entwicklung ist aber für YouTube und Google keine kleine Sache. Während Google+ nur noch vor sich her dümpelt, macht eine Stärkung von sozialen Features für YouTube wesentlich mehr Sinn. Die Exklusivität der YouTube Creators ist für die erste Testphase perfekt geeignet. YouTube bekommt hier das nötige Feedback, um beim Community Tab nicht die gleichen Fehler wie bei Google+ zu machen. Das wird auch nicht passieren, da die YouTube Community sehr aktiv ist und jetzt eine zusätzliche Anlaufstelle hat, um Inhalte zu konsumieren und mit anderen Nutzern zu diskutieren.

Wie denkt ihr über das Feature? Hättet ihr einen Community Tab auch gerne für euren Kanal?

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare