Sind Mobile Facebook Seiten die Zukunft der lokalen Suche?

Sind Mobile Facebook Seiten die Zukunft der lokalen Suche? Nicht so schnell.

Die mobile Version einer Facebook Seite gewinnt immer mehr an Bedeutung. Während es früher hieß auch auf die mobile Darstellung seiner Facebook Titelbilder und Beschreibungstexte zu achten, ist es heute umgekehrt. Achtet „auch“ auf die Desktop Ansicht eurer Facebook Seiten. Die mobile Ansicht ist in 2015 jedoch die entscheidende Ansicht.

Diese Entwicklung bestätigt auch das Update für mobile Facebook Seiten. Thomas Hutter und AllFacebook haben die Features bereits aufbereitet und ausführlich vorgestellt. Wir möchten uns der Bedeutung von mobilen Facebook Seiten annehmen und deren Auswirkungen auf lokale Suchen, lokale Anzeigen und die eigene Webseite einmal etwas genauer ansehen.

Facebook Seiten, die lokale Suche & mobile Nutzung

Mobile Facebook Seiten - Neue Reiter:Tabs für Services und Produkte

Facebook Seiten erscheinen in der Regel immer unter den ersten Suchergebnissen. Somit sind sie nicht nur für die Kommunikation mit Kunden entscheidend, sondern auch für die Sichtbarkeit von Unternehmen im Netz. Google hat hier noch einen großen Vorsprung, dennoch steigt die Anzahl von „Besuchern“ die über Google auf mobilen Facebook Seiten landen. Wo wir wieder bei der Diskussion wäre, wie sich der Stellenwert einer eigenen Webseite und einer Facebook Seite entwickelt. Beide Anlaufstellen sind für interessierte Menschen sehr wichtig, vermitteln aber unterschiedliche Inhalte und Botschaften. Der von mir so geliebte „Filialfinder“ als Facebook Tab steht aber in keiner Weise für einen Vorteil einer Facebook Seite und speziell nicht in der mobilen Version. Tabs sind am Ende. Facebook hat sich vor langer Zeit bewusst dafür entschieden Tabs nicht auf mobilen Facebook Seiten darzustellen. Die Argumente hierfür kommen von Facebook selbst und liegen in den sehr niedrigen Zugriffszahlen.

So verwundert es doch etwas, dass Facebook Tabs unterbindet und jetzt eigene Bereiche in mobile Seiten integriert. Häh? So gibt es neue Bereiche für Services (Dienstleistungen von Unternehmen) und die Möglichkeit Produkte in einem eigenen Bereich anzuzeigen. Ein wenig erinnert es an Unternehmensprofile auf WeChat. WeChat arbeitet aber mit einer individuelleren Darstellung, beziehungsweise können Unternehmen iFrames in ihre Profile integrieren.

Wenn Facebook selbst kommuniziert, dass Tabs mobil nicht funktionieren würden, kann man die neuen Bereiche als Ergänzung sehen. Mehr nicht. Die neue Optik und zusätzlichen Features werden mobile Facebook Seiten auf, sie ändern aber nichts an der Funktionsweise von Facebook: Der News Feed ist entscheidend.

Hinzu kommt die prominentere Integration der Call-to-Action Buttons. Unternehmen nutzen diese Funktion um Menschen in die App Stores von Apple und Google und auf die eigene Webseite zu führen. Diese Funktion sollte für Unternehmen im Vordergrund stehen. Nicht der Ansatz Besucher in die Service- und Shop-Bereiche zu lenken. Aber auch hier gilt, der News Feed ist wesentlich effektiver und die CTA-Buttons eine Ergänzung für die eigene Seite.

Das Facebook sich auf die Optimierung der mobilen Seiten konzentriert ist absolut richtig und steht für die 22 Mio. Menschen, die sich mit mittelständischen Unternehmen verbunden haben. Die mobile Facebook Nutzung dominiert die stationäre Nutzung. Deswegen ist eine verbesserte Navigation eine gute Änderung. Sie ist aber nicht so entscheidend wie die veröffentlichten Inhalte und der Einsatz von News Feed Anzeigen.

Mobiler Doppelschlag: Facebook Anzeigen & Facebook Beacons

Spannend wird es für Unternehmen auch dann, wenn Facebook Beacons zum Einsatz kommen. Das ist in Deutschland noch nicht möglich, erste Anwendungsbeispiele zeigen aber klar auf, wie Facebook den Beaconmarkt umkrempeln und dominieren wird. Die Facebook Mobile App verfügt über eine enorme Reichweite, welche von keiner nativen Unternehmensapp auch nur im Ansatz erreicht werden kann. Wenn dann über Facebook Beacons Menschen gezielt angesprochen und auf mobile Facebook Seiten und Beiträge gelenkt werden können, gewinnt der mobile Auftritt auf Facebook nochmals an Bedeutung.

Neben Facebook Anzeigen wären Beacons somit eine weitere Option, Menschen gezielt auf Inhalte aufmerksam zu machen und dabei mit lokalem Kontext zu arbeiten. Facebook Mobile hat noch lange nicht seinen Zenit erreicht. Im Gegenteil. Ein Großteil der Änderungen und Updates zahlt auf die mobile Nutzung ein. Gleiches gilt beim „mobile only“ Netzwerk Instagram, welches für Unternehmen durch neue Werbeformate immer interessanter wird. Aber wie bei Facebook heißt es auch für Instagram: Der Feed ist entscheidend und keine Reiter und Menüpunkte im Profil.

Seien es CTAs, Beacons, Anzeigen, oder Reiter. Das stimmige Zusammenspiel zwischen Facebook, Google und der eigenen Webseite macht den Erfolg für Unternehmen aus. Wie wichtig Facebook für Unternehmen ist, steht außer Frage. Unser Suchverhalten ist aber nach wie vor an Google gekoppelt. Öffnungszeiten, Adressen und Filialen sind alles Informationen, die Google sofort anzeigt. Facebook kann es auch und die mobile Suche hat sich deutlich verbessert. Der Begriff „Googeln“ ist aber so stark in den Köpfen der Menschen verankert, dass sich hieran nichts so schnell ändern wird. Mark Zuckerberg hatte kürzlich Zahlen zum Suchvolumen auf Facebook genannt. 2012 waren es 1 Mrd. Suchanfragen pro Tag. 2015 sind es 1,5 Mrd. pro Tag. Google liegt bei 3 Mrd. Suchanfragen pro Tag. Das Suchverhalten auf Facebook unterscheidet sich deutlich vom Suchverhalten bei Google.

Menschen suchen auf Facebook nach anderen Menschen. Sie suchen nach Beiträgen, aber sie such eher selten nach Produkten, Restaurants und Öffnungszeiten. Das Potenzial von Facebook ist groß. Die Daten und Informationen von lokalen Unternehmen sind da. Nur müssen Menschen jetzt dazu animiert werden, Facebook für lokale Suchanfragen einzusetzen und nicht den Browser oder die Google App zu öffnen.

Mobile Facebook Seiten könnten sich zur zentralen Anlaufstelle für lokale Unternehmen und lokale Suchanfragen. Deswegen ist Facebook hier auch so aktiv und wird sich sicher noch einiges einfallen lassen.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?