Mehr als eine Mobile Messenger - Line Guide mit Features & Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen - Futurebiz.de

Mehr als eine Mobile Messenger – Line Guide mit Features & Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen

WhatsApp ist der führende Mobile Messenger. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Es gibt aber noch weitere Mobile Messenger, die sehr erfolgreich sind und deren Nutzerzahlen sich so manches soziale Netzwerk wünschen würde. Wir werden uns in den kommenden Wochen Mobile Messenger genauer ansehen. Den Anfang macht Line.

Line mobile Messenger - App Store

Line ist in Asien, vor allem in Japan, weit verbreitet. Wer denkt, Line sei nur eine kleine Mobile App, hier ein paar Zahlen:

– 420 Mio. Nutzer weltweit

– 100 Mio. Downloads der Line Camera App

– € 8,9 Mio. Umsatz durch Line Sticker Sets in drei Monaten

Line ist mehr als ein Mobile Messenger

Zu den Nutzerzahlen gibt es nicht viel zu sagen. Interessant wird es dann schon bei der Line Camera App: Line verfolgt eine „Standalone“ Mobile App Strategie. Es gibt den Line Messenger als Kernfunktion und viele weitere mobile Apps von Line als Ergänzung oder eigenständige Applikation. Hierzu zählen die Line Camera, die Line Selfie Sticker, Line Cards, Line Antivirus, Mobile Games von Line und viele weitere Apps, die alle von der Line Corporation entwickelt wurden. Line hat zudem einen eigenen Musik- und Videoplayer sowie eine „Where is my phone“-App. Und mit der App LocTouch können Line-Nutzer personalisierte Karten erstellen. Line hat also so viele Apps, dass es nicht einfach ist, die Übersicht zu behalten.

Damit verfolgt Line einen komplett unterschiedlichen Ansatz zu WhatsApp: WhatsApp ist sehr reduziert und bietet die Standard-Features eines Mobile Messengers. Line hingegen stellt seinen Nutzern eine Flut von Apps zur Verfügung um verschiedene Nutzerbedürfnisse abzudecken.

Speziell im Mobile Gaming ist Line stark vertreten und verfügt über mehrere Spiele mit Millionen von Nutzern. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Nutzer auch den Line Messenger verwenden ist sehr hoch, denn Line hat noch etwas in petto – einen eigenen Login.

Mobile Messenger und Gaming verbinden – der Line Login

Nutzer des Line Messengers können sich mit ihrem Line-Profil beispielsweise bei Line Games einloggen. Wie Facebook, Google und Twitter arbeitet Line mit Berechtigungen und liest die Kontakte seiner Nutzer aus. So können die Nutzer gegen ihre Line-Kontakte in Mobile Games antreten oder ihre Highscores als Chatnachricht veröffentlichen.

Line Login Button Line Login Button - Berechtigungen

Der Vorteil für Nutzer liegt in der Personalisierung der Games (wie bei Facebook). Für Line liegt der Vorteil natürlich in der Verfügbarkeit der Nutzerdaten, aber auch in einer Steigerung der Verweildauer im Messenger und in einer gesteigerten Nutzeraktivität. Ihr seht jetzt schon, Line ist ein komplexes Unternehmen, welches in vielen Feldern aktiv ist. Vielleicht in zu vielen?

Das Geschäftsmodell von Line

Line bietet jede Menge Apps, Games und Features an, aber wie finanziert sich Line? Die Antwort lautet Line Sticker.

Line Sticker Sotre

Sticker für Mobile Messenger gibt es schon lange. Durch den Facebook Messenger sind sie jetzt sehr stark verbreitet. An der Frequenz von neuen Sticker Sets für den Facebook Messenger kann man erkennen, was für ein Bedarf besteht, und dass sich Sticker zu einem echten Markt entwickeln werden. Bei Facebook sind alle Sticker kostenlos. Auch Line bietet kostenlose Sticker an, zusätzlich aber auch Sticker Sets, die Nutzer mit sogenannten Line Coins kaufen können. Disney ist bei Line sehr aktiv und hat mehrere Sticker Sets veröffentlicht. Da Line ein japanisches Unternehmen ist, findet man viele Sticker von Manga- und Anime-Verlagen. Es gibt Sticker von Kodansha, Bandai Namco, TOEI und auch von Sony Digital Entertainment.

Die meisten Stickersets kosten 100 Line Coins. Das sind umgerechnet € 1,79. Wer kauft das? Sehr viele Nutzer.

Line Mobile Messenger Sticker Sets - Verkaufszaheln und Umsatz

Line hat das größte Stickerangebot aller Mobile Messenger. Neben den Sticker Sets können Nutzer auch Themes für Line kaufen und so den Mobile Messenger nach ihren Bedürfnissen personalisieren. € 8,9 Mio. hat Line innerhalb von drei Monaten durch Sticker an Umsatz generiert, und die Kurve zeigt deutlich nach oben.

Des Weiteren stellt Line Sticker für bestimmte Nutzeraktionen zur Verfügung. So gibt es für den Download einer neuen Line-App Sticker, oder wenn Nutzer einem offiziellen Account folgen (hierzu kommen wir gleich). Durch diese Maßnahmen nimmt die Verbreitung von Stickern zu, und das Interesse der Nutzer wird gesteigert.

Line für Unternehmen

Während WhatsApp für Unternehmen keine speziellen Features bietet, kommt Line gleich mit einem umfangreichen Partnerprogramm daher. Line Partner besteht aus folgenden Bereichen und Möglichkeiten:

– Offizielle Line Account Partner

– Sticker Shop Partner

– Sticker Promotions

– Game Partner

– Line Free Coins Partner

Line bietet also jede Menge Optionen für Unternehmen an, und unterscheidet sich in diesem Punkt erneut deutlich von WhatsApp. Was verbirgt sich hinter den einzelnen Möglichkeiten?

Offizielle Line Accounts:

Wie es der Name schon sagt, können auch Unternehmen und Prominente bei Line ein Profil erstellen. Wie ein persönlicher Kontakt können diese Accounts Nachrichten verschicken und zusätzlich gibt es eine Line Timeline. Hier werden alle Nachrichten in einem Feed dargestellt. Zusätzlich verfügt die Timeline über eine Like-Funktion. Line hat hiermit ein eigenes Einsatzfeld für Unternehmen geschaffen, ist bei der Auswahl von Partnern aber noch sehr zurückhaltend. Die neuesten Accounts kamen von Family Guy und BBC News. In wenigen Tagen hat Family Guy knapp 300.000 Follower auf Line generiert, bei BBC News sind es über 15.000. Der Vorteil für die teilnehmenden Unternehmen ist, dass Nutzer automatisch eine Benachrichtigung über ihre Aktivitäten auf der Timeline erhalten. Des Weiteren können auf Line neben Textnachrichten und Fotos auch Links veröffentlicht werden. Somit wird Line zum Trafficklieferanten. Nutzer können die Nachrichten der offiziellen Accounts liken, kommentieren und teilen, entweder auf ihrer eigenen Timeline oder gezielt an einzelne Kontakte oder Gruppen gerichtet.

Line Mobile Messenger - Timeline Ansicht offizielle Accounts

Ein sehr cooles Feature.

Sticker Shop Partner:

Walt Disney ist beispielsweise ein Sticker Shop Partner und kann verschiedene Sticker Sets zum Verkauf anbieten. Sticker sind besonders für Unternehmen geeignet, wenn es darum geht eine Figur, ein Maskottchen, oder auch ein Testimonial zu vermarkten. Auch Psy (ihr kennt doch noch Gangnam Style)  ist mit seinem eigenen Sticker Set auf Line vertreten.

Sticker Promotions:

Sticker Promotions können Unternehmen unter anderem für die Bewerbung ihres eigenen Line Accounts einsetzen. Nutzer die dem Unternehmen auf Line folgen, erhalten ein Sticker Set gratis. Auf diese Art und Weise können sehr schnell Follower aufgebaut werden. Aber warum folgen sie dem Unternehmen? Wegen der Inhalte oder nur wegen der Sticker? Die Antwort dürfte klar sein.

Game Partner:

Game Partners können ihre mobile Games mit einem Line Login versehen und erhalten eine zusätzliche Verbreitung über die Line App. Auch hier könnte eine Sticker Promotion zum Einsatz kommen, um die Downloads zu steigern.

Line Free Coins Partner:

Line Nutzer können entweder Line Coins kaufen, oder durch kleine Aufgaben kostenlos erwerben. Hier sind die klassischen Methoden im Einsatz. Umfragen beantworten, Apps installieren und so weiter.

Der Line Button – Line in die eigene Webseite oder App integrieren

Und es geht noch weiter. Line hat auch einen eigenen Share Button entwickelt. Wie beim WhatsApp Share können Nutzer Links gezielt mit Kontakten auf Line teilen.

Momentan dominieren noch Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest und sind auf sehr vielen Webseiten integriert. Wir werden aber immer häufiger unterschiedliche Share Buttons bei der mobilen Nutzung sehen. Facebook hat den Messenger Share entwickelt, Buzzfeed schwört auf den WhatsApp Share und der Line Share könnte sich zu einer weiteren Ergänzung des mobile Messenger Sharings entwickeln. Hier tut sich momentan sehr viel.

Fazit

Line ist in Deutschland noch nicht so stark verbreitet wie andere Messenger. Daran wird Line aber sicherlich arbeiten. Aktuell sucht Line Botschafter für Deutschland. Alle Botschafter erhalten einen eigenen Login und sollen durch Feedback zur Verbesserung von Line beitragen.

Line ist ein sehr umfangreicher mobile Messenger und bietet seinen Nutzern sehr viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten an. Auch für Unternehmen bietet Line unterschiedliche Optionen und ist in diesem Punkt anderen Messengern klar überlegen. Die Timeline und die Möglichkeit Fotos mit Links zu versehen ist für Unternehmen sehr interessant. Line ist mobile Messenger und soziales Netzwerk in einem und wir werden bestimmt noch einiges von dem japanischen Messenger hören.

Bonus: Line ist nicht nur in Sachen mobile Apps sehr aktiv, sondern auch in der Offline-Kommunikation. Es gibt diverse Line Pop-Up Stores mit Merchandise und einen Line Freizeitpark. Welche App kann das schon von sich behaupten.

Line Freizeitpark

Wir haben euer Interesse für Line geweckt? Dann sind unsere neuen Social Media Praxis Workshops 2015 genau das richtige für euch. Neben Instagram, Pinterest und Co. stehen auch mobile Messenger wie Line, WhatsApp und Snapchat auf der Agenda. Und wenn ihr schnell seid, dann könnt ihr euch noch den Super Early Rabatt sichern! Hier findet ihr weitere Infos.

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus

Kommentare

  1. […] Messenger-Apps können auch fürs Marketing und zur Kundenkommunikation eingesetzt werden. Das haben jetzt auch viele Unternehmen festgestellt. Futurebiz zeigt in einer Serie Features und Einsatzmöglichkeiten – dieses Mal am Beispiel des Messengers Line. futurebiz.de […]