Neue Facebook Credits Features: Buy with Friends - Futurebiz.de

Neue Facebook Credits Features: Buy with Friends

Facebook arbeitet weiter an der Verbreitung seiner eigenen virtuellen Währung Facebook Credits. Nachdem bereits bekanntgegeben wurde, dass Credits von allen Entwicklern als  Zahlungsmittel auf Canvas Seiten (Seiten von Facebook Applikationen) angeboten werden muss, setzt Facebook auf zwei weitere Features, um Credits den Nutzern noch näher zu bringen.

Buy With Friends

Ein Feature nennt sich „Buy with Friends“ und wurde von Deb Liu von Facebook Commerce Product Marketing auf der ISA 2011 vorgestellt. Kauft ein Nutzer ein Virtual Good, hat er jetzt die Option dies in seinem Profil zu veröffentlichen. Die Nachricht wird den Namen des Virtual Goods und die dazugehörige Applikation (z.B. CityVille) enthalten. Freunde können jetzt unmittelbar über den integrierten Link des Status Updates, das gleiche Virtual Good erwerben.

Entwickler können diese virtuellen Güter nun zu speziellen Konditionen anbieten, beispielsweise 40 % Rabatt. Dies fördert natürlich die Verbreitung enorm und Nutzer sind eher dazu geneigt eine Meldung in ihrem Newsfeed zu publizieren.

Frictionless Credits Payment System


Das zweite neue Feature wird es Facebook Nutzern erlauben, virtuelle Güter zu erwerben, ohne dabei die Applikation zu verlassen.  Dies soll jedoch nur bei Items mit einem Wert von bis zu 30 Credits möglich sein. Eine Applikation bei der dies bereits getestet werden kann ist Draw My Thing on Facebook. Dies soll ebenfalls die Verbreitung und vor allem auch den Einsatz von Facebook Credits fördern. Nutzer müssen hierbei nicht mehr die gewöhnlichen Schritte beim Kauf durchführen und es genügt ein einziger Klick und das Virtual Good wird dem Nutzer gut geschrieben.

An den Entwicklungen erkennt man wie wichtig Credits für Facebook sind. Virtuelle Güter sind ein riesiger Markt und das Social Games immer noch sehr gut laufen, zeigt die rasante Entwicklung bei CityVille von Zynga.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Facebook HTTPS oder “Das Jahr der Shops” « facebookexperience

  2. Ich habe mich noch nicht entschieden, was von diesen Credits zu halten ist. Mag daran liegen, dass mir auch die kleinen Facebookspiele ohne Zukunft erscheinen. Man müsste ja meinen, dass es genug Alternativen gibt und es sich nicht lohnen würde dafür Geld aus zu geben. Aber tatsächlich Wertiges wird ja noch sicher kommen.

  3. Pingback: Facebook HTTPS oder “Das Jahr der Shops” | Facebook-Fanpage-Blaupause

  4. Pingback: facebookmarketing.de | Facebook HTTPS oder “Das Jahr der Shops”

  5. Pingback: Facebook-Credits können nun auch gemeinsam mit Freunden gekauft werden

Deine Meinung?