Nutzer fügen pro Tag 200 Mio. Inhalte ihrer Facebook Chronik hinzu - Futurebiz.de

Nutzer fügen pro Tag 200 Mio. Inhalte ihrer Facebook Chronik hinzu

Im Rahmen des Redesign des Facebook Chronik, hat der Info-Bereich die größte Änderung erhalten. Facebook hat für verschiedene Contentarten, wie Musik, Fotos, Filme und Fernsehsendungen eigene Bereiche der Chronik hinzugefügt. Die Bereiche (engl. Sections) sollen die Aktivitäten der Nutzer deutlicher hervorheben und Interessen bestimmten Kategorien zuordnen.

Facebook bietet Bereiche nicht nur für definierte Kategorien an, sondern jede mobile App, Webseite und Facebook Anwendung kann Nutzern einen eigenen Bereich zur Verfügung stellen. Die bekanntesten Beispiele sind wohl Instagram, Foursquare und diverse Fitness Apps (z.B. Nike Running). Im März wurden die Bereiche präsentiert und jetzt hat Facebook im Developer Blog verkündet, dass pro Tag 200 Mio. neue Inhalte in den Chroniken der Nutzer landen! 17 Mrd. Songs von Streaming Apps (Spotify, Deezer, Soundcloud) sind mit den Chroniken von Facebook Nutzern verbunden.

Facebook Chronik - Bereiche Apps Pinterest

Jeder Inhalt in einem Bereich ist verlinkt und führt direkt auf die Webseite, oder die Applikation. Neben dem Newsfeed verbringen Nutzer die meiste Zeit im eigenen Profil, oder in der Chronik von Freunden und anderen Nutzern (nicht Seiten). Somit sorgen die Bereiche und veröffentlichten Open Graph Aktionen nicht nur im Newsfeed für Aufmerksamkeit, sondern auch in der Chronik der Nutzer. Das war schon vor dem Redesign der Fall, durch die prominentere Darstellung, wird sich die Reichweite weiter erhöhen.

Je nach Inhalt unterscheidet sich die Darstellung der Bereiche. Filme und Bücher verfügen über eine zusätzliche Bewertungsfunktion, Fitness Apps zeigen anhand eines Balkendiagrammes den Fortschritt der Nutzer und alle anderen Webseiten verfügen über eine Navigation, mit der die verschiedenen Nutzeraktionen dargestellt werden.

Unternehmen und Entwickler, die auf Facebook und Open Graph Aktionen setzen, müssen jetzt ihre Nutzer dazu animieren, die Anwendung zur Chronik hinzuzufügen. Bereiche entstehen nicht automatisch, sondern müssen von den Nutzern aktiviert werden. Wie bei allen Inhalten muss die Kommunikation und die Darstellung der Inhalte den Nutzer überzeugen. Werden viele Fotos veröffentlicht, dann muss der Bereich in Form einer Gallerie präsentiert werden. Bei Foursquare ist es sinnvoll zusätzlich zur Galerie eine Karte mit den Check-Ins zu integrieren. Verfügen die Inhalte über keine grafischen Elemente (das sollten sie nicht) bietet Facebook eine Listenansicht an.

Facebook Chronik - Bereiche Apps

Chronik Bereiche werden auch separat in den Facebook App Statistiken ausgewiesen. Ihr könnt genau tracken, wie viele Klicks über den Newsfeed und über die Facebook Chronik kommen.

Alle anderen Anwendungen erscheinen lediglich im Newsfeed und im Stream der Chronik. Im Infobereich werden diese Apps jedoch nicht dargestellt. Nutzer können die Inhalte (ein wenig) mühsam über das Aktivitätenprotokoll aufrufen.

Habt ihr Bereiche für eure Apps aktiviert bzw. habt ihr Apps zu eurer Facebook Chronik hinzugefügt?

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?