Open Graph, Social Plugins - auf dem Weg zum sozialen Netz - Futurebiz.de

Open Graph, Social Plugins – auf dem Weg zum sozialen Netz

Auf der gestrigen f8 Entwicklerkonferenz hat Facebook die schon in 2009 angekündigte Open Graph API vorgestellt. Die Vision (und Strategie) dahinter ist es, alle Social Graphs einzelner Webseiten zusammenzuführen um so das Internet insgesamt zu einem sozialen Netz zu machen.

Hierzu wird Facebook vor allem die Nutzung der Facebook Technologie einfacher machen, um in einem Ausbau der Connect Strategie mehr Webseiten Partner für die Nutzung der Facebook Technologie zu gewinnen. Für diese Vereinfachung stellt Facebook eine Reihe von „Social Plugins“ zur Verfügung. Jeder Webseitenbetreiber wird mittels dieser Plugins in die Lage versetzt, seine Webseite mit Facebook zu verbinden:

Like Button:
Nachdem für die Fanseiten gestern bereits der „Fan werden“ zu „Like“ (Gefällt mir“ geworden ist, steht als einfachstes Plugin nun der Like Button auch für jede Webseite zur Verfügung. Leichter als bei der „Share“ Funktion, kann der Nutzer hier mit einem klick eine Verbindung zu seinem Profil herstellen und über den News Feed mit seinen Freunden auf Facebook teilen. Das Plugin ist mit einer Zeile Code eingefügt.

Empfehlungen:
Das Recommendation Plugin ermöglicht es dem Webseitenbetreiber, dass Nutzer in dem Plugin auf der Webseite Empfehlungen schreiben, die wiederum über den News Feed auf Facebook distribuiert werden – und so neue Nutzer zurückspülen.

Kommentarbox:
Vergleichbar funktioniert die Kommentarbox. Über diese kann auf einer Webseite beliebiger Content (also z.B. auch ein Bild) kommentiert werden.

Weitere Plugins sind:
Like Box: Zeigt andere Nutzer an, denen die Inhalte gefallen
Activity Feed: Zeigt Aktivitäten anderer Nutzer an
– Live Stream: Um Inhalte in Echtzeit zu teilen (z.B. Event)
Facepile: Zeigt Freunde des Nutzers an, die die Seite ebenfalls nutzen
Login with Faces: Zeigt Profilbilder von Freunde des Nutzers an

Alle Plugins können leicht (per iframe) eingebunden werden und werden von Facebook gehostet. Seitens des Nutzers ist keine Connect Verbindung erforderlich, nur muss der Nutzer bei Facebook eingeloggt sein.

Da diese Plugins bei weitem weniger Integrationsaufwand erfordern, als Facebook Connect, wird die Zahl der mitwirkenden Partner schnell anwachsen. Zum Start sind 30 Partner dabei. Hier sind die ersten Beispiele dokumentiert und ab heute wohl auch überwiegend schon zu betrachten, darunter Bild.de, CNN und IMDB.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Die neuen Facebook Funktionen im Überblick (und wie Unternehmen diese sinnvoll nutzen können) | SocialObjects

  2. Pingback: Henning Uhle IT Solutions » Blog Archiv » Facebook: Community ohne Grenzen

  3. Pingback: Facebook strebt nach dem Daten-Zepter « Sashtown

  4. Pingback: uberVU - social comments

  5. Pingback: Die neuen Facebook Funktionen im Überblick (und wie Unternehmen diese sinnvoll nutzen können)

  6. Pingback: Thorsten Ulmer – Dialog, Design, Datendrang, Webdesign, Screendesign, Blogger, Social Media » Facebook-News: Die Links

  7. Pingback: Web-Eroberung: Das ganze Netz wird Facebook! Zumindest, wenn es nach Mark Zuckerberg geht… » t3n News

  8. Pingback: f8: Facebook übernimmt das Netz » netzwertig.com

Deine Meinung?