Pinterest Guided Search: Suchanfragen steigen um 30 %.

Pinterest Guided Search: Suchanfragen steigen in 12 Monaten um 30 %

Bei Pinterest wird oft über Referral Traffic und die hohe Effektivität von Repins gesprochen. Die Pinterest Guided Search (Pinterest Suche) wird oft noch ignoriert, obwohl sie mit das mächtigste Feature von Pinterest ist.

Hohes Suchvolumen dank der Pinterest Guided Search

Wie effektiv die Pinterest Guided Search ist, zeigt sich an der Entwicklung der gestellten Suchanfragen. Vor einem Jahr wurde die Guided Search eingeführt und die Suchanfragen haben sich in diesem Zeitraum um 30 % gesteigert. Diese Entwicklung passt zu den Aussagen von Pinterest Gründer Evan Sharp, der Pinterest als eine visuelle Suchmaschine bezeichnet.

Pinterest Guided Search - Visuelle Suchmaschine Pinterest

Die Pinterest Guided Search zeigt verwandte Suchbegriffe (Guides) und Suchkombinationen an und berücksichtig auch die Anzahl der gestellten Suchanfragen. Wenn Menschen auf Pinterest also besonders oft nach einem bestimmten Produkt suchen, erscheint dieses Produkt bei Suchanfragen nach dem Unternehmen. Das System basiert somit auf echtem Nutzerverhalten. Die Ergebnisse erhalten so mehr Relevanz und Unternehmen können ableiten, welche Produkte und Themen auf Pinterest besonders beliebt sind.

Pinterest bildet in der Guided Search mehrere Suchebenen ab und führt Nutzer gezielt zu den relevantesten Pins. Zusätzlich werden Nutzer auf thematisch verwandte Pins und Boards aufmerksam gemacht. Spannend, da so Unternehmen und Pinner ihre Inhalte bei Suchanfragen platzieren können.

Pinterest Guided Search ist mobile first

Neben der Verknüpfung der Suchergebnisse, ist auch die Usability der Pinterest Guided Search ein großer Pluspunkt. Anstatt Suchbegriffe einzutippen, können sich Nutzer leicht durch die Vorschläge der Guided Search navigieren. In der Kategorie Spielzeug werden beispielsweise die Unterkategorien Babyspielzeug, Kinderspielzeug und Wood Toys automatisch vorgeschlagen. So können Nutzer leicht zu den gewünschten Ergebnissen gelangen, erhalten aber auch gleichzeitig Inspirationen für Themen, an die sie bei ihrer Suchanfrage eventuell nicht gedacht hatten.

Pinterest Guided Search - auf Mobile Suche optimiert

Das ist auch der große Unterschied zu Google, oder Suchanfragen in anderen sozialen Netzwerken. Suchmaschinen versuchen die besten Ergebnisse zu einem Suchterm auszuliefern. Pinterest gibt zusätzlich thematisch verwandte Suchergebnisse aus. So stoßen Nutzer auf Inhalte, nach denen sie nie gesucht hätten, dennoch aber für ihr Problem/Interesse relevant sind. Und das alles auf einer visuellen Ebene.

Die Bilder entscheiden dabei, ob Nutzer mit den Suchergebnissen zufrieden sind und klicken im Durchschnittlich auf 3,6 Guides (verwandte Pins) pro Suchanfrage. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, die eigene Bildpsrache auf Pinterest mit passenden Beschreibungstexten zu kombinieren. Laut re/code wird die Guided Search oft von männlichen Nutzern verwendet, um schneller zu relevanten Pins und Boards zu gelangen.

Schon jetzt beeinflusst eine Vielzahl von Faktoren die Ergebnisse. Wer sucht auf Pinterest (Geschlecht)? Wo wird die Suchanfrage gestellt (Region)? Welche Guides werden besonders oft angeklickt und zu welchem Thema werden aktuell viele Pins veröffentlicht?

Pinterest wird die Guided Search sicher noch weiter verbessern und versuchen, die Ergebnisse immer gezielter auszugeben. Ein Feature, welches kein anderes „soziales Netzwerk“ in der Form heutzutage leisten kann.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare