Pinterest Marketing: API und ortsbasierte Pins. - Futurebiz.de

Pinterest Marketing: API-Schnittstelle und ortsbasierte Pins für Unternehmen.

Pinterest entwickelt sich nicht nur als soziales Netzwerk weiter, sondern stellt Unternehmen immer mehr Funktionen zur Verfügung, um „Pins“ optimal in die eigene digitale Strategie zu integrieren.

Promoted Pins sind hierbei nur ein Element. Vergleichbar mit beworbenen Inhalten auf Facebook, Twitter und Instagram eignen sich Promoted Pins hervorragen dafür, eigenen Content auf Pinterest zu bewerben. Über die neue Pinterest API haben Unternehmen jetzt die Möglichkeit, Pinterest in die eigene Webseite, Kampagnen und Apps zu integrieren. Der große Vorteil liegt darin, mehr Aufmerksamkeit auf eigene Pins zu lenken und diese somit im Netzwerk der Pinterest Nutzer zu verbreiten.

Pinterest Marketing - API beliebteste Pins

Wie bei jedem sozialen Netzwerk tummeln sich Nutzer nur selten in den Profilen von Unternehmen. Sie sind in ihren Feeds unterwegs und konsumieren hier Inhalte ihrer Kontakte. Bei Pinterest ist das nicht anders. Der Unterschied zu Facebook ist allerdings, dass Pins eine längere Halbwertszeit besitzen, als das bei Facebook Posts der Fall ist. Angesagte Pins erhalten noch Wochen und Monate später Repins, da sie immer wieder neu im Feed der Nutzer erscheinen. Über die Pinterest API können Unternehmen die beliebtesten Pins prominent in die eigene Webseite integrieren. Besucher werden sofort auf angesagte Inhalte hingewiesen und müssen keine Unternehmensprofile und diverse Boards durchforsten.

Nestlé zeigt beispielsweise die beliebtesten Pins auf Very Best Baking an. Des Weiteren wird das Foto mit einem Hinweis versehen, der auf den beliebtesten Pin hinweist.

Pinterest Marketing - API Pins

Nestlé könnte auch die aktuellsten Pins, verwandte Pins, Pins für bestimmte Suchbegriffe und Pins mit der besten CTR ausgeben. Die Einsatzfelder für Unternehmen sind vielfältig und bieten neben Pinterest.com, weitere Optionen für die Verwendung und Verbreitung von Pinterest Inhalten.

E-Commerce Unternehmen können ihren Onlineshop und Aktionsseiten durch die Pinterest API aufwerten und Kunden auf angesagte Produkte hinweisen. Die Produkte sind mit einem Pinterest Button versehen und verbreiten sich so im Bildernetzwerk weiter.

Unternehmen müssen soziale Netzwerke immer aus zwei Sichtweisen betrachten. Einmal das soziale Netzwerk an sich. Hierzu zählt der Feed und das eigene Profil. Und zweitens die Integration von sozialen Netzwerken in die eigene Webseite und eigene Applikationen. Facebook hat hiervon enorm profitiert und auf vielen Webseiten finden wir Social Plugins, die beispielsweise beliebte Inhalte empfehlen. Pinterest geht jetzt einen ähnlichen Weg und möchte ebenfalls auf Webseiten eine größere Rolle spielen. Der Plan könnte aufgehen.

Die neue API ist aber nicht das einzige interessante Feature, welches von Pinterest vorgestellt wurde. Auch die neuen ortsbasierten Pins bieten weitere Möglichkeiten für die Aufwertung und den Einsatz von Pins. Wie bei Facebook Beiträgen und Instagram Fotos, können nun auch Pinterest Inhalte mit geodaten versehen werden. In Kombination mit der API könnten Unternehmen somit die beliebtesten Pins aus Berlin auf ihrer Webseite ausgeben. Dies führt zu zusätzlichen Optionen, von denen vor allem der Handel und Unternehmen der Tourismusbranche profitieren können. Was sind die beliebtesten Produkte eines Unternehmens in Berlin? Welche Hotels, Clubs und Restaurants aus München sind bei Pinterest Nutzern besonders angesagt? Diese Pins können sowohl auf der eigenen Webseite, als auch in eigenen Boards auf Pinterest präsentiert werden.

Pinterest hat mit seiner API lange auf sich warten lassen. Für Pinterest ist die API der nächste Schritt und eine sinnvolle Ergänzung zu den „Promoted Pins“. Pinterest Marketing bekommt einen weiteren Schub und die Anzahl von Unternehmen, die mit der API arbeiten, wird schnell anwachsen.

Vorerst steht der Zugang nur ausgewählten Partnern zur Verfügung. Jeder kann sich aber über ein Formular für einen Zugang zur API bei Pinterest bewerben.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare