Google+ trifft auf Google Shopping

Shoppen mit Freunden – Google Shopping stellt Verbindung zu Google+ her

Wenn wir über Social Commerce sprechen, geht es meist um eine Verknüpfung zu Facebook. Nun möchte auch Google  mehr Flagge zeigen und verknüpft Google Shopping mit Google+. Ziel ist, Bewertungen von Google+ Kontakten mehr Gewicht zu verleihen und persönliche Empfehlungen zu stärken.

Ähnlich wie im Google Play Store sehen eingeloggte Nutzer Bewertungen von Kontakten. Diese Bewertungen werden prominenter präsentiert, als Bewertungen ohne persönliche Verbindung. Es ist kein Geheimnis, dass diese Art von Empfehlungen mehr Einfluss auf Kaufentscheidungen nehmen, als Bewertungen von unbekannten Nutzern.


Soziale Netzwerke gewinnen immer mehr an Bedeutung für die Produktsuche und tatsächliche Kaufentscheidung. Dennoch starten die meisten potenziellen Kunden ihre Suche immer noch bei Google. Genau hier liegt das Potenzial.

Einmal werden die Bewertungen in der Suche angezeigt und zweitens können sie auf Google+ geteilt werden. Somit kann Google beide Nutzertypen abdecken. Diejenigen die auf Google+ auf ein Produkt aufmerksam gemacht werden und diejenigen die aktiv nach einem Produkt auf Google suchen.

Anders als bei Facebook, basiert der Ansatz von Google auf reinen Empfehlungen. Über Facebook kann das Shopping-Erlebnis zusätzlich personalisiert werden. Wofür interessiert sich der Kunde? Welche Aktionen führt der Kunde auf Facebook durch?

Ähnlich wie bei Google+ Local, könnte es zukünftig auch einen eigenen Google Shopping-Bereich auf Google+ geben. „Search plus your world“ wird zu „Shop plus your world“. Bewertungen von Google+ Kontakten beeinflussen Suchergebnisse, personalisieren die Informationsbeschaffung und nehmen unmittelbaren Einfluss auf die Kaufentscheidung.

Durch die Verbindung zu Google+, welches wiederum mit Gmail verknüpft ist, setzt Google die weitere Verzahnung verschiedener Produkte fort.

Ähnlich personalisierte Bewertungen bieten meist nur Online-Shops mit einer Facebook Anbindung. Bei Google Shopping muss aber keine App installiert werden, da die Verknüpfung über das Benutzerkonto erfolgt. Es wird interessant zu beobachten sein, wie Google das Produkt weiter voran treiben wird und wie Unternehmen auf die Entwicklungen reagieren. Aktuell ist es noch nicht möglich im Namen einer Google+ Seite zu agieren.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?