Social Commerce: Anbieter von Shop-Systeme mit Facebook-Anbindung - Futurebiz.de

Social Commerce: Anbieter von Shop-Systeme mit Facebook-Anbindung

Die Integration von Facebook Features in bestehende E-Commerce Lösungen entwickelt sich in einer rasenden Geschwindigkeit. Ein Großteil der Anbieter hat die Potenziale Facebooks erkannt und möchte seinen Kunden nun auch verknüpfte Shop-Systeme anbieten.

Waren es zu Beginn nur reine Produktpräsentationen mit externen Verlinkungen, so wird es in Zukunft immer mehr Unternehmen geben, die den kompletten Kaufvorgang auf Facebook abbilden. Internet World Business hat zum Thema Social Commerce, oder Facebook Commerce, eine dreiteilige Artikelserie gestartet und im zweiten Teil Shop-Systeme und deren Verbindungsmöglichkeiten zu Facebook vorgestellt.

Betrachtet man sich die Facebook Features erkennt man, dass eine vollständige Shop-Integration aktuell nur von vier deutschsprachigen Anbietern zur Verfügung gestellt wird. Die Anbieter sind:

Zukünftig wird es sicherlich immer mehr Anbieter geben, die Facebook Shop-Systeme in ihr Produktportfolio aufnehmen. Facebook wird  sicherlich nicht in einer Liga mit eBay und Amazon spielen, könnte sich aber auf dem dritten Platz etablieren.

Es gibt noch weitere Anbieter, die keine kompletten Facebook Shops anbieten, aber dennoch ihren Kunden verschiedene Features zur Verfügung stellen. Facebook Connect-Anbindungen, sowie Like- und Share-Buttons stehen hier im Vordergrund. Anbieter hierfür sind:

Weitere Anbieter, wie Demandware, bieten Plugins an und Shopware stellt eine Opengraph-Einbindung zur Verfügung.

Social Commerce bedarf sowohl einer genauen strategischen, als auch technischen Planung. Das beste Konzept nützt nichts, wenn die technischen Rahmenbedingungen und Möglichkeiten nicht passen.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: doing business on facebook » Porzellan auf Facebook kaufen – Der F-Commerce Shop von KAHLA

  2. Hallo liebes facebookbiz.de Team!

    Schön, dass Ihr über Facebook-Shops und über ShopShare schreibt, das freut uns wirklich sehr! Im Artikel der letzten Internet World Business fehlte leider die Information, dass wir mittlerweile sehr viel mehr Systeme anbinden und unterstützen können. Zum Beispiel gibt es Schnittstellen zu: Actindo, Oxid, Magento, XT:Commerce, OSCWare, CosmoShop, Amazon, plentySystems, osCommerce und natürlich Custom Lösungen. Generic XML bzw. CSV kann ebenfalls genutzt werden. Mit diversen anderen Anbietern wie etwa Demandware laufen derzeit konkrete Verhandlungen und die Zahl der unterstützen Lösungen wächst stetig.

    Leider wurde bei Internet World Business auch der Preis falsch angegeben – für die Premium-Lizenz ist die Kommission lediglich bei 2% angesetzt.

    Schöne Grüße,
    Daniel

  3. Danke für den Artikel. Meiner Meinung nach müsste hinzugefügt werden, dass die Verknüpfung von Shop-Systemen mit den Social Plugins in Deutschland sehr heikel sind:
    http://facebookmarketing.de/policy/einsatz-von-social-media-plugins-rechtliche-stolperfallen-beim-facebookmarketing-teil-14

    Aus unterschiedlichen Diskussionen habe ich entnommen, dass Shop-Share die einzige (legale) Lösung in Deutschland ist, die auch von „Trusted Shop“ zertifiziert ist.

    Eine sehr spannende Diskussion zum Thema findet man aktuell auf XING – Gegner und Befürworter diskutieren heftig:
    https://www.xing.com/net/pri169af8x/internetmarketing/social-media-marketing-10380/der-facebookshop-fluch-oder-segen-34523208/p0

Deine Meinung?