Social Media Traffic - Pinterest wächst

Traffic-Lieferanten: Pinterest gewinnt, Facebook verliert minimal & StumbleUpon im freien Fall

Webseiten und Blogs integrieren verschiedene Plugins, die es ihren Besuchern ermöglichen, interessante Inhalte in sozialen Netzwerken zu teilen. Einer der bekanntesten Anbieter ist shareaholic (200.000 Webseiten; Reichweite 300 Mio. Nutzer pro Monat).

Die aktuelle Auswertung von shareaholic bestätigt, dass sich Pinterest weiterhin prächtig entwickelt und für immer mehr Referral-Traffic sorgt. Im Vergleich zum Vormonat konnte Pinterest am kräftigsten zulegen und sorgt mittlerweile für 2,38 % des Traffics. Von den sozialen Netzwerken sorgt lediglich Facebook mit 6,45 % für mehr Traffic. Im September waren es 6,53 %. Verteilt sich der Referral Traffic zu Pinterest?

Schwer zu sagen. Neben Facebook ist auch der organische Traffic von Google zurückgegangen. Mit 1,44 % sogar relativ deutlich. Direkte Zugriffe sind dagegen angestiegen. Das sind aber je Webseite sehr spezifische Werte. Die Entwicklung der sozialen Netzwerke spiegelt schon eher eine Tendenz wieder.

Ein Netzwerk, welches mit Sicherheit unter Pinterest zu leiden hat, ist StumbleUpon. Seit Juli ist der Traffic von StumbleUpon um 53 % zurückgegangen. Ein Grund könnte hierfür sein, dass Nutzer häufiger auf Alternativen zugreifen. Anstatt eine ganze Webseite zu „Stumblen“, werden nun einzelne Fotos auf Pinterest geteilt. Wer StumbleUpon verwendet, weiß das Fotos auch hier eine wichtige Rolle spielen. Die Darstellung ist aber nicht so gelungen wie es bei Pinterest der Fall ist. Auch der Relaunch kann daran nichts ändern. StumbleUpon ist ein großartiges Tool. Fotos als Content-Quelle, scheint man jedoch an Pinterest verloren zu haben.

Was uns immer überrascht, ist wie schlecht Twitter bei shareaholic abschneidet. Bei uns im Blog ist Twitter der zweitwichtigste Traffic-Lieferant. Pinterest und Google+ liegen nahezu gleich auf, kommen aber an Twitter nicht heran. Positiv entwickeln sich auch LinkedIn und Xing. Früher oder später wird zumindest LinkedIn auch in den shareaholic Statistiken auftauchen.

Werfen wir noch kurz einen Blick auf die anderen Suchmaschinen. Yahoo! setzt seine Talfahrt fort und kommt nur noch auf 1,27 %. Der niedrigste Wert des Jahres und uns fällt aktuell kein Argument ein, warum sich die Entwicklung in den nächsten Monaten ändern sollte. Bing hat wieder leicht zugelegt und kommt auf 1,23 %. Geht es so weiter, wird man Yahoo! bald hinter sich lassen.

Tumblr sucht man in den Statistiken vergebens. Verwunderlich, da gerade die Marke von 20 Mrd. Page Views pro Monat geknackt worden ist. Vom Gefühl her würden wir Tumblr zwischen Pinterest und Twitter einordnen. Zumindest in den USA. In Deutschland spielt Tumblr nach wie vor kaum eine Rolle.

Wie sieht es bei Euch aus? Bekommt ihr immer mehr Traffic von Pinterest, oder gibt es eine andere Traffic-Quelle die in der Auswertung nicht auftaucht?

Bei uns sieht es wie folgt aus:

  1. Facebook
  2. Twitter
  3. Pinterest
  4. Google+
  5. StumbleUpon
  6. Xing
  7. LinkedIn
  8. Tumblr

via

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?