Sponsored Story: Gefällt mir Klicks werden zu Facebook Anzeigen - Futurebiz.de

Sponsored Story: Gefällt mir Klicks werden zu Facebook Anzeigen

Facebook hat eine neue Form von Anzeigen veröffentlicht, die auf Gefällt Mir Klicks, Facebook Places Check-Ins, Nutzung einer Facebook App und veröffentlichten Status Updates basiert. Unter dem Namen „Sponsored Story“ können Unternehmen diesen Anzeigentyp buchen und bezahlen anstelle von Klicks für Aktionen von Nutzern.

So könnte eine „Sponsored Story“ Anzeige für Starbucks aussehen:

  • Nutzer XY Gefällt Starbucks Deutschland
  • Nutzer XY ist bei Starbucks zusammen mit…
  • Nutzer XY hat angefangen die Starbucks Frühstückstyp zu verwenden
  • Starbucks Deutschland hat einen neuen Event angelegt – Afrikanische Kaffeezeremonie

In manchen Fällen kann dies für Unternehmen auch nach hinten losgehen. Wird ein Check-In mit einem negativen Kommentar versehen, erscheint dieser auch in der Sponsored Story. Unternehmen haben jedoch die Möglichkeit solche Beiträge zu markieren und ähnlich wie eine Spam-Nachricht zu entfernen.

Der große Vorteil hieran ist, dass die Aktion der Nutzer nun zweimal publiziert wird. Einmal auf der Pinnwand und jetzt auch noch zusätzlich in der rechten Spalte. Laut Advertising Age nutzen bereits Unternehmen wie Coca-Cola, Levi’s und Unicef diese Anzeigenform. Aktuell können Sponsored Stories nur über das Facebook Sales Team bezogen werden. In Zukunft soll dies aber auch für Self-Service Ads mittels des Facebook Anzeigen Tools möglich sein.

Ein Video zu Sponsored Stories findet ihr auf der Facebook Seite von Facebook Marketing Solutions. Aus Nutzersicht besteht allerdings ein Problem, denn es scheint nicht die Option zu geben seine Meldungen und Aktionen für Sponsored Stories zu blockieren. D.h. jeder Check-In oder Gefällt mir Klick eines Nutzers kann in den „Anzeigen“ erscheinen.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare